Trafalgar  Der Kurs der PHOENIX - Entscheidung vor Kap Ortegal
Chronologie der europäischen Seekriege 1793 bis 1815, Band 1, bis 1802
Chronologie der europäischen Seekriege 1793 - 1815
Band 1 : Von 1793 bis zum Frieden von Amiens 1802

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Broschiert - 224 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8423-2883-9 Erschienen: September 2010
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Beispiel-Seiten
Beispiel 1 - Beispiel 2 - Beispiel 3


14. Juni 1808 : Spanier erobern 5 französische Schlachtschiffe in Cadiz

Im Sommer 1808 begehrten in Spanien nationale Kräfte gegen die französische Bevormundung durch Kaiser Napoleon auf. In Sevilla erklärte eine provisorische Regierung im Namen des von den Franzosen festgesetzten spanischen Königs Ferdinand dem kaiserlichen Frankreich den Krieg.
Im Hafen von Cadiz lagen zu diesem Zeitpunkt 5 französische Schlachtschiffe: Die NEPTUNE , 80 Kanonen, die ALGECIRAS, ARGONAUTE, HEROS und die PLUTON, alle mit 74 Kanonen. Diese Schiffe waren noch Überlebende der 1805 bei Trafalgar von den Briten vernichteten französisch-spanischen Flotte und wurden in Cadiz seit nunmehr über 2 Jahren von britischen Schiffen blockiert.
Der kommandierende Admiral Rosilly bekam am 6. Juni Kenntnis von der spanischen Kriegserklärung und warpte sofort seine Schiffe, unter anderen auch die Fregatte CORNELIE und zwei Sloops, aus dem Feuerbereich der spanischen Hafenbatterien. Das Manöver des französischen Admirals kam gerade rechtzeitig, denn in den selben Stunden übernahmen an Land aufständische spanische Kräfte die Kontrolle über den Hafen. Rosilly bezog mit seinem Geschwader eine Verteidigungsstellung in einer der in den Hafen führenden Kanäle.
Den Hafen verlassen konnte Rosilly jedoch nicht, denn die Erklärung von Sevilla war auch an die Ohren des englischen Konteradmirals Purvis gedrungen, der sein starkes Linienschiffgeschwader von 11 Schlachtschiffen sichtbar vor dem Hafen kreuzen ließ. Purvis bot dem spanischen Militär unter General Morla die Hilfe englischer Kanonen an, doch die Spanier lehnten ab.
Sie errichteten auf den Inseln um das französische Geschwader herum Kanonen- und Mörserbatterien und eröffneten am 9. Juni um 15:00 das Feuer auf das ankernde französische Geschwader. Der Beschuß dauerte auch die Nacht über an und wurde erst am nächsten Tag um 14:00 eingestellt, als Admiral Rosilly signalisierte, daß er verhandeln wolle.
Der französische Admiral schlug vor, mit entwaffneten Schiffen abzuziehen, doch die Spanier lehnten dieses Angebot natürlich ab. Statt dessen errichteten sie bis zum 14. Juni weitere Geschützbatterien gegen das französische Geschwader. Schließlich mußten die Franzosen einsehen, daß ihre Situation aussichtslos war: Rosilly kapitulierte am 14. Juni 1808. Seine Schiffe fielen in die Hände der Spanier.

 The Command of the Ocean: A Naval History of Britain 1649-1815
The Command of the Ocean: A Naval History of Britain 1649-1815
von N.A.M. Rodger
Sprache: Englisch
Taschenbuch - 976 Seiten - Penguin Books Ltd

Erscheinungsdatum: 30. Juni 2005

Zurück zu den Seeschlachten


Copyright © 2005 by T. Coladores

E-Mail