Chronologie der europäischen Seekriege 1793 bis 1815, Band 1, bis 1802
Chronologie der europäischen Seekriege 1793 - 1815
Band 1 : Von 1793 bis zum Frieden von Amiens 1802

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Broschiert - 224 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8423-2883-9 Erschienen: September 2010
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Beispiel-Seiten
Beispiel 1 - Beispiel 2 - Beispiel 3

 Historische Schiffsmodelle

Historische Schiffsmodelle
von Wolfram zu Mondfeld
Sprache:
Deutsch
Gebundene Ausgabe - 384 Seiten - Orbis
Erscheinungsdatum: 1. August 2003
Die Bibel für Modellbauer historischer Schiffe !

Lexikon berühmter Schiffe
von Thies Völker
Sprache: Deutsch
Broschiert - 511 Seiten
Erschienen bei PIPER

Erscheinungsdatum: Dezember 2003
 Lexikon berühmter Schiffe


Die kurze Geschichte des holländischen Linienschiffs DELFT (54)
Von 1782 bis 1797

1782

1782 beginnt auf der Werft von De Hoog & De Wit in Delfshaven (Rotterdam) der Bau des 54-Kanonen-Schiffes DELFT.
Ihr Baumeister ist Pieter van Zwijndregt Laurenszoon (1711-1790).

16. Mai 1783

Nach 9 Monaten Bauzeit ist am 16. Mai 1783 der Stapellauf der DELFT.
Das Schiff wird in den Hafen von Hellevoetsluis gebracht und weiter ausgerüstet.
Der Zweidecker DELFT ist 45,30 Meter (160 ft.) lang, 12,74 Meter (45 ft.) breit und hat einen Tiefgang von 5,80 Meter (20,5 ft.) .
Das Schiff ist ausgelegt für 54 Kanonen: Auf dem unteren Artilleriedeck stehen 22 Vierundzwanzigpfünder-Kanonen, auf dem oberen 24 Zwölfpfünder. An Deck verfügt die DELFT über 8 Sechspfünder. In den nächsten Jahren wird sich diese Bewaffung kaum verändern.

1787

1787 stellt Kapitän Jan Schreuder Haringman das Schiff als erster Kommandant in Dienst.

Juni 1787

Im Juni 1787 bricht die DELFT zu ihrer ersten Übungsfahrt auf und bereist zunächst die Nordsee. Dann kreuzt sie im Kattegatt und erreicht schließlich den englischen Kanal. Hier beginnt offensichtlich bereits ihr Konvoidienst, für den sie hauptsächlich gebaut wurde.

Napoleons gefallenen Göttinnen
SEESCHLACHT.TK - Das Buch

Napoleons gefallene Göttinnen
Die Geschichte der französischen MINERVE-Fregatten

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Paperback - 349 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8391-0218-3 Erscheinungsdatum: Mai 2009
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Dezember 1787

Im Dezember 1787 erreicht die DELFT als Flaggschiff eines holländischen Geschwaders das Mittelmeer. Neben dem Schutz für einen Konvoi von Handelsschiffen stattet die DELFT in diplomatischer Mission Marokko einen Besuch ab: Kapitän Haringman soll als Botschafter die Beziehung zum marokkanischen Herrscher verbessern.

1789

1789 kehrt die DELFT nach Hellevoetsluis zurück. In den nächsten Jahren versieht sie in den europäischen Gewässer weitere Konvoidienste für holländische Ostindien- oder Westindienfahrer, wobei ihre überdurchschnittliche Schnelligkeit sehr nützlich ist.

31. Mai 1793

Am 31. Mai 1793 wird Kapitän Theodorus Frederik van Capellen neuer Kommandant der DELFT. Das Schiff bricht zu einer 16-monatigen Fahrt in das Mittelmeer auf. Dort ist sie u.a. an der Befreiung von in Algier versklavten holländischen Seeleuten beteiligt.

1795

1795 überrennt eine französische Armee die Niederlande. Es entsteht die Batavische Republik. Oranjetreue Seeoffiziere werden abgelöst. Auch die DELFT bekommt mit Kapitän Gerrit Verdooren einen neuen Kommandanten.

Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de

1797

Die DELFT, zwischenzeitlich durch die Franzosen auch schon einmal völlig entwaffnet, verfügt inzwischen über 60 Kanonen und eine Kriegsbesatzung von 375 Mann (Friedenszeiten ~ 300).

8. Oktober 1797

Die DELFT gehört zur auslaufenden Flotte von Vizeadmiral De Winter. Der batavische Admiral sucht die Schlacht mit der englischen Nordseeflotte unter Admiral Duncan. De Winter ist bestrebt, die Engländer in flache Gewässer zu locken, weil der Tiefgang der batavischen Schiffe geringer ist.

11. Oktober 1797

De Winters Flotte trifft vor Kamperduin (Camperduin oder englisch Camperdown) auf die englische Flotte unter Admiral Duncan.
Die DELFT, gemeinsam mit der ALKMAAR (54) abseits der Flotte stehend, kann sich gerade noch rechtzeitig der batavischen Schlachtlinie anschließen. Die beiden 54-Kanonen-Schiffe, die in der Schlachtaufstellung planmäßig zwischen 74-Kanonen-Schiffen und 64-Kanonen-Schiffen hätten segeln sollen, sind am Ende der Reihe schlecht gedeckt und fallen prompt dem Angriff größerer englischer Linienschiff auf die holländische Nachhut zum Opfer.
Die DELFT wird in der Schlacht schwer beschädigt, hat 43 Tote und 97 Verwundete und kann gerade noch über Wasser gehalten werden.

Kanonen, Karronaden, Chaos - die Seeschlacht von Camperdown 1797

14. Oktober 1797

Die von den Briten ins Schlepp genommene DELFT soll nach England gebracht werden, doch die Schleppleine reisst im schwerem Wetter.

15. Oktober 1797

Um 2:30 Uhr sinkt die DELFT rund 30 Kilometer vor Scheveningen. Dabei ertrinken noch einmal 135 Seeleute.

1977

Reste des Wracks der DELFT werden in 27 Meter Tief gefunden

2001

In Rotterdam beginnt man mit dem Bau einer Replik der DELFT. Siehe dazu die Seite der Schiffswerft De Delft


Schiffe
Personen und Biografien
Zeittafeln
Schlachten und Duelle
Der ganze andere Plunder


Thomas Sturges Jackson - Logs of the great seafights


Copyright © 2007 by T. Coladores & Pellewserbe

E-Mail