The 50-Gun Ship: A Complete History with Other

The 50-Gun Ship: A Complete History with Other
von Rif Winfield
Sprache: Englisch
Taschenbuch - 128 Seiten - Mercury Books London
Erscheinungsdatum: April 2006

Chronologie der europäischen Seekriege 1793 bis 1815, Band 1, bis 1802
Chronologie der europäischen Seekriege 1793 - 1815
Band 1 : Von 1793 bis zum Frieden von Amiens 1802

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Broschiert - 224 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8423-2883-9 Erschienen: September 2010
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Beispiel-Seiten
Beispiel 1 - Beispiel 2 - Beispiel 3

 Seeschlacht.tk
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de


Chronologie der Verfolgung,...


...die zur Seeschlacht vor Santo Domingo 1806 führte


  Die Seeschlacht vor Santo Domingo 1806 – Duckworth´ Action
Datum
Ereignis
25. September 1805 Konteradmiral Allemands im Juli 1805 aus Rochefort ausgebrochenes Geschwader erobert die CALCUTTA (56) und läuft dann Teneriffa an. Von dort attackiert es danach die Wasserstrassen zwischen Amerika und Westafrika
21. Oktober 1805 Schlacht von Trafalgar und Flucht spanischer und französischer Schiffe nach Cadiz.
Das Gros der geschlagenen Schiffe wird dort in den nächsten Wochen von einem englischen Geschwader unter Konteradmiral Louis blockiert
15. November 1805 Vizeadmiral John Thomas Duckworth übernimmt das Kommando des Blockadegeschwaders vor Cadiz
20. November 1805 Der Konvoi unter dem Schutz der LARK (18 – Langford) trifft bei den Selvagen-Inseln auf Allemands Geschwader
22. November 1805 Commander Langford trifft auf den Westindien-Konvoi unter Bedeckung der TOPAZE (38 - Thomas Lake). Kapitän Lake schickt die LARK nach Cadiz
26. November 1805 Die LARK trifft auf die AGAMEMMNON aus Duckworth´ Geschwader. Das Cadiz-Geschwader verläßt seine Blockadeposition und nimmt die Spur Allemands auf
Anfang Dezember 1805 Admiral Cornwallis muss wetterbedingt die Blockade von Brest aufgeben
5. Dezember 1805 Duckworth vor Madeira
13. Dezember 1805 Leissegues und Willaumez brechen aus Brest aus
14. Dezember 1805 Die Geschwader von Konteradmiral Leissegues und Konteradmiral Willaumez trennen sich.
15. Dezember 1805 Duckworth vor Teneriffa.
Leissegues trifft und verfolgt den Konvoi der ARETHUSA (38 - Charles Brisbane), Willaumez die Schiffe um die SIRIUS (38 - Richard Prowse)
17. Dezember 1805 Leissegues bricht die Verfolgung des ARETHUSA-Konvois ab und nimmt Kurs auf die Azoren
23. Dezember 1805 Die ARETHUSA trifft Duckworth´ Geschwader bei den Selvagen-Inseln. Kapitän Brisbane weist den Vizeadmiral nach Norden.
Allemand trifft in Rochefort ein
24. Dezember 1805 Leissegues gerät in einen Sturm, Schiffe werden beschädigt
25. Dezember 1805 Duckworth sichtet Willaumez´ Schiffe und nimmt die Verfolgung auf.
Leissegues Geschwader teilt sich durch einen zweiten Sturm
26. Dezember 1805 Duckworth bricht die Verfolgung von Willaumez ab
2. Januar 1806 Duckworth detachiert die POWERFUL (74 - Robert Plampin) vor Santo Antao (Kapverden)
12. Januar 1806 Duckworth erreicht Barbados
14. Januar 1806 Duckworth verlässt Barbados
Mitte Januar 1806 Die zur Verfolgung der ausgebrochenen Brester Geschwader bestimmten englischen Verbände unter Sir John Borlase Warren und Strachan verlassen England.
19. Januar 1806 Duckworth erreicht St. Kitts
20. Januar 1806 Leissegues erreicht mit einem Teil des Geschwaders Santo Domingo
21. Januar 1806 Konteradmiral Cochrane stösst mit seinen zwei Linienschiffen zu Duckworth
29. Januar 1806 Der Rest von Leissegues´ Geschwader erreicht Santo Domingo
1. Februar 1806 Duckworth bekommt Nachrichten über das Geschwader von Santo Domingo und verläßt St. Kitts
3. Februar 1806 Duckworth vor St. Thomas (Jungferninseln)
4. Februar 1806 Duckworth durchquert die Mona-Passage
6. Februar 1806 Leissegues hat die Reparaturen seiner Schiffe abgeschlossen.
Duckworth erreicht Santo Domingo.
Seeschlacht vor Santo Domingo

Schlachten und Duelle
Personen und Biografien
Zeittafeln
Schiffe
Der ganze andere Plunder


Napoleons gefallenen Göttinnen
Napoleons gefallene Göttinnen
Die Geschichte der französischen MINERVE-Fregatten

von Thomas Siebe
Mehr Infos
Große Feldherren der Weltgeschichte

Große Feldherren der Weltgeschichte


von Jeremy Black
Sprache: Deutsch - Gebundene Ausgabe - 304 Seiten - 32,6 x 27,8 x 3,2 cm - Bucher-Verlag
ISBN 978-3765817250 Erscheinungsdatum: September 2008
Siegreiche Schlachten und Niederlagen der größten Feldherren der Geschichte, vorgestellt von renommierten Historikern: Über 2500 Jahre reicht das Spektrum, von China über Afrika und Europa bis nach Amerika, von Alexander dem Großen über Julius Cäsar bis zu Napoleon, von Simón Bolívar über Robert E. Lee bis zu Eisenhower. Detaillierte Stragieanalysen werden ergänzt durch reichhaltiges Bildmaterial, Feldkarten, Schlachtpläne und 3-D-Konstruktionen der Kämpfe.

Copyright © 2009 by T. Coladores

E-Mail

Meine E-Books auf XinXii
Support independent publishing: Buy this book on Lulu.