The Marine Art of Geoff Hunt The Marine Art of Geoff Hunt
Marinegemälde
von Geoff Hunt
Sprache: Englisch
Gebundene Ausgabe - 144 Seiten - Conway Maritime -

Erscheinungsdatum: SEPTEMBER 2004
Napoleons gefallenen Göttinnen
SEESCHLACHT.TK - Das Buch

Napoleons gefallene Göttinnen
Die Geschichte der französischen MINERVE-Fregatten

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Paperback - 349 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8391-0218-3 Erscheinungsdatum: Mai 2009
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos


Cayetano Valdés y Flores

 Cayetano Valdés y Flores

* 1767 in ?           † 1835 in San Fernando

Cayetano Valdes y Flores wurde 1781 als Fähnrich in die spanische Kriegsmarine aufgenommen. Am 20. Oktober 1782 war er an der Schlacht vor Kap Spartel (Tanger) beteiligt, als die Vorhut einer französisch-spanischen Flotte unter Admiral Cordoba auf die Nachhut einer britischen Flotte unter Lord Howe traf.
1784 diente er unter Barcelo während der Strafexpedition gegen algerische Piraten.
Von 1789 bis 1794 segelte er als Teilnehmer der Expedition von Malaspina um die Welt. Aufgabe dieses wissenschaftlichen Unternehmens war besonders die Vermessung der Küsten.
Am 14. Februar 1797 führte der inzwischen zum Kapitän aufgestiegene Valdes in der verlorenen Schlacht gegen die Engländer vor Kap St. Vincent das Linienschiff INFANTE DON PELAYO (74) (Das Schiff wurde übrigens 1804 die französische DESAIX). Valdes konnte erst gegen Ende der Schlacht in den Kampf eingreifen und zeichnete sich bei der Rettung des spanischen Flaggschiffes SANTISIMA TRINIDAD (130 - Admiral Cordoba) aus.

Die Seeschlacht vor Kap St. Vincent

Von 1797 bis 1799 war Valdes mit seinem Schiff unter Admiral Mazarredo in Cadiz stationiert. Dieser Hafen stellte zu diesem Zeitpunkt eine Art Frontlinie im Krieg zur See dar.
1799 wurde Mazarredos  Geschwader in das französische Brest verlegt. Dort wechselte Valdes als  Flaggkapitän von  Admiral  Gravina auf das Schlachtschiff NEPTUNO (80).
Das Geschwader mit Valdes und der NEPTUNO lief am 14. Dezember 1801 aus Brest aus, um die Anhänger von Toussaint L'Ouverture bzw. deren Aufstand auf Hispaniola / Santo Domingo zu unterdrücken. 1802 kehrte die NEPTUNO nach Cadiz zurück. Ungefähr um diese Zeit wurde Valdes zum Kommodore bzw. Brigadier befördert.
In der berühmten Schlacht von Trafalgar am 21. Oktober 1805 war Valdes noch immer Kommandant der NEPTUNO und gehörte zur Vorhut unter Konteradmiral Dumanoir Le Pelley. Durch den genialen Vorstoß Lord Nelsons für eine größeren Zeitraum vom eigentlichen Kampfgeschehen abgeschnitten eilte Valdes mit seinem Schiff dennoch in das Zentrum des Kampfes, wurde aber von den englischen Schlachtschiffen MINOTAUR (74 - Mansfield) und SPARTIATE (74 - Laforey) in die Zange genommen. Valdes wurde schwer verwundet, die NEPTUNO wurde überwältigt und später durch den Sturm nach der Schlacht auf die Klippen geworfen.

 Trafalgar

Nachdem Valdes aus der englischen Gefangenschaft ausgelöst worden war, wurde er zum Konteradmiral befördert und führte das Kommando über die marinen Streitkräfte in Cartagena. 1808 mußte sein Kommando nach Port Mahon verlegt werden, weil die Spanier sich gegen die Herrschaft des französischen Kaiserreichs auflehnten. Sein Geschwader kooperierte mit den englischen Schiffen unter dem Kommando von Konteradmiral Blake.
1809 wurde Valdes  zum Vizeadmiral befördert und zum Generalkapitän von Cadiz ernannt. Bei der Rückkehr von Ferdinand VII auf dem Thron verlor er allerdings seine Ämter wieder. 1820 wurde Valdes erneut als Generalkapitän in Cadiz eingesetzt.
Von 1822 bis 1823 war er Abgeordneter im Cortes, dem spanischen Parlament. Er baute für den Herzog von Angulema eine Miliz auf, um den Absolutismus in Spanien wieder einzuführen. Zum Tode verurteilt mußte Valdes 1832 nach Gibraltar fliehen, wo er bis 1833 politisches Asyl genoß. Dann setzte ihn jedoch Königin Isabella II in all seine Ämter wieder ein und machte ihn zum Admiral.
1835 starb Cayetano Valdés y Flores in San Fernando.

 The Command of the Ocean: A Naval History of Britain 1649-1815 The Command of the Ocean: A Naval History of Britain 1649-1815
von N.A.M. Rodger
Sprache: Englisch
Taschenbuch - 976 Seiten - Penguin Books Ltd

Erscheinungsdatum: 30. Juni 2005
Chronologie der europäischen Seekriege 1793 bis 1815, Band 1, bis 1802
Chronologie der europäischen Seekriege 1793 - 1815
Band 1 : Von 1793 bis zum Frieden von Amiens 1802

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Broschiert - 224 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8423-2883-9 Erschienen: September 2010
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Beispiel-Seiten
Beispiel 1 - Beispiel 2 - Beispiel 3


Zurück zu seeschlacht.tk

Copyright © 2005 - 2007 by T. Coladores

E-Mail