Chronologie der europäischen Seekriege 1793 bis 1815, Band 1, bis 1802
Chronologie der europäischen Seekriege 1793 - 1815
Band 1 : Von 1793 bis zum Frieden von Amiens 1802

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Broschiert - 224 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8423-2883-9 Erschienen: September 2010
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Beispiel-Seiten
Beispiel 1 - Beispiel 2 - Beispiel 3

Links

Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de
Brian Lavery - The Ship of the Line. Vol. I: The development of the battlefleet 1650 - 1850.



Comte Honoré Joseph Antoine GANTEAUME

Comte Honoré Joseph Antoine Ganteaume

* 13. April 1755 - 28.Juli 1818 †

Kurzbiographie


Geboren in La Ciotat als Sohn eines Kaufmanns machte Ganteaume im Alter von vierzehn Jahren seine erste Erfahrungen auf See durch Handelsreisen. Im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und auf den Fahrten an der Ostküste Indiens unter Admiral Suffren war er Leutnant auf Versorgungsfregatten und kam so erst spät zur Kriegsmarine.

Am 1. September 1793 wurde er dann zum Leutnant an Bord eines Linienschiffes befördert, am 27. Februar 1794 wurde er Kapitän. Von März 1794 bis Oktober 1797 führte er das Linienschiff TRENTE UN MAI (74), später umbenannt in MONT BLANC (74). Mit diesem Schiff kämpfte er auch unter Konteradmiral Villaret-Joyeuse in der berühmten Schlacht vom 13. Prairial bzw. Glorious First June.

1797 wurde er zum Stabschef unter Konteradmiral Brueys befördert und nahm an der Expedition des Generals Napoleon Bonaparte nach Ägypten teil. Am 1. August 1798 - während der Schlacht von Abukir - war er als Stabschef an Bord des französischen Flaggschiffs ORIENT, das von Schiffen Konteradmiral Nelsons angegriffen wurde. Vizeadmiral Brueys wurde tödlich verwundet und die ORIENT fing Feuer. Vor der drohenden Explosion verließ Ganteaume das Schiff und ließ sich an Land rudern. Die ORIENT explodierte und die Franzosen erlitten eine vernichtende Niederlage. Der Zweitkommandierende Blanquet du Chayla machte später u.a. Ganteaume schwere Vorwürfe. Vorerst jedoch blieb Ganteaume in Ägypten und unterstützte - seit November 1798 als Konteradmiral - Napoleon Bonapartes Feldzüge in den Schlachten von Jaffa und der Belagerung von Akko 1799, jedoch mit wenig Erfolg .

Napoleons gefallenen Göttinnen
SEESCHLACHT.TK - Das Buch

Napoleons gefallene Göttinnen
Die Geschichte der französischen MINERVE-Fregatten

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Paperback - 349 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8391-0218-3 Erscheinungsdatum: Mai 2009
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Im Oktober 1799 brachte Ganteaume Napoleon Bonaparte an Bord der Fregatte MUIRON zurück nach Frankreich, wo der General umgehend Erster Konsul und damit der starke Mann Frankreichs wurde.

Im Januar 1801 lief der Konteradmiral Ganteaume mit Verstärkungen für die ägyptische Armee aus, traute sich vor der ägyptischen Küste aber nicht, sie anzulanden. Historiker sehen Ganteaume deswegen in der Mitverantwortung für den Untergang der französisch-ägyptischen Armee. Daran ändert auch die Eroberung des englischen Linienschiffes SWIFTSURE ( Kapitän Hallowell ) im Juni 1801 durch sein Geschwader nichts.

Ganteaumes steiler Karriere schadete dieser Mißerfolg freilich nicht: 1802 wurde er Präfekt von Toulon, 1804 wurde er sogar zum Vizeadmiral befördert.

1805 wartete er als Kommandant der Flotte in Brest vergeblich auf die französisch-spanische Flotte unter Vizeadmiral Villeneuve. Vereinigt sollten beide Flotten Napoleons Invasion Englands decken - Villeneuve kam aber nicht und wurde später bei Trafalgar geschlagen.

1806 bekam Ganteaume das Kommando über die gesamte Atlantikflotte, von 1808 bis 1810 kommandierte er die Flotte im Mittelmeer.

1810 wurde Ganteaume zum Comte ernannt, 1815 zum Pair von Frankreich gemacht. Nach dem Sturz Napoleons arrangierte er sich mit der Restauration. Im Prozeß gegen den ehemaligen Marschall Napoleons, Ney, stimmte er für die Todesstrafe - Ney wurde erschoßen.


 British Napoleonic Ship-Of-The-Line

British Napoleonic Ship-Of-The-Line (New Vanguard)
von Angus Konstam, Tony Bryan
Sprache: Englisch
Taschenbuch - 48 Seiten - Osprey Publishing (UK)
Erscheinungsdatum: 1. November 2001

Wer sich für Nelsons Marine interessiert, wird dieses Buch faszinierend finden. Das Buch gibt einen detaillierten Einblick in ein Linienschiff dieser Zeit und erläutert durch Zeichnungen und gut verständliche englische Texte alle Einzelheiten, angefangen von den Räumlichkeiten über die Funktionen hin zum Zubehör und den Waffen. Der Preis ist mit 15 EURO recht erträglich.


Copyright © 2004 by T. Coladores

E-Mail

Links Homepage