Horatio Hornblower

Horatio Hornblower, 11 Bände
von Cecil S. Forester
Sprache: Deutsch
Broschiert - SCHERZ-Verlag
Erscheinungsdatum: Oktober 2004
Foresters Horatio Hornblower ist der nach wie vor unübertroffene Klassiker
der marinehistorischen Romane aus der Windjammerepoche.

Chronologie der europäischen Seekriege 1793 bis 1815, Band 1, bis 1802
Chronologie der europäischen Seekriege 1793 - 1815
Band 1 : Von 1793 bis zum Frieden von Amiens 1802

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Broschiert - 224 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8423-2883-9 Erschienen: September 2010
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Beispiel-Seiten
Beispiel 1 - Beispiel 2 - Beispiel 3

 www.seeschlacht.tk

Horatio Hornblowers Schulschiff

Die Geschichte von Pellew´s INDEFATIGABLE von 1780 bis 1816

1937 erfand der Schriftsteller C. S. Forester mit Kapitän Horatio Hornblower die wohl berühmteste Figur, die je in marinehistorischen Romane zum Leben erweckt wurde. 1951 manifestierte sich Hornblower auch auf der Leinwand in der Person Gregory Pecks, der den Seehelden in dem Hollywood-Film Captain Horatio Hornblower (Deutscher Verleihtitel: Des Königs Admiral) darstellte. Wegen des Erfolges sah sich C. S. Forester im Laufe der Jahre genötigt, die literarische Existenz Hornblowers um weitere Bücher zu bereichern und die Vita des erfundenen Kapitäns zu erweitern. So wird auch die Fähnrichszeit des Seehelden in einem Buch verarbeitet. Einen großen Teil dieser Zeit - nämlich von ca. 1795 bis 1797 - verbringt Hornblower nach Foresters literarischem Willen auf der großen Fregatte INDEFATIGABLE (44) unter dem Urbild des Fregattenkapitäns, Sir Edward Pellew. Dieses Schiff und sein Kapitän sind der historischen Realität entnommen und machten zu Napoleons Zeiten Geschichte. Hier ist die wahre Geschichte des Schiffes.


INDEFATIGABLE (44) - Ihre Kommandanten

Kommandozeitraum
Kommandant Lebensdaten
Kurzbiographie
3. Februar 1795 bis 28. Februar 1799
Sir Edward Pellew (1757 - 1833)
Link
März 1799 bis Januar 1801
Henry Curzon
(1765 - 1846)
Link
Januar 1801 bis 1802
Matthew Henry Scott (17?? - 1836)
Juli 1803 bis Sommer 1805
Graham Moore (1764 - 1843)
Link
Sommer 1805 bis 1809
John Tremayne Rodd (um 1771 - 1844)
Oktober bis Dezember 1809
Henry Edward Reginald Baker
?
Dezember 1809 bis 1812
John Broughton
?
Juni 1812 bis 1815
John Fyffe
(17?? - 1835)
Link

INDEFATIGABLE (44) - Die Chronologie

Die INDEFATIGABLE, zwar schon 1784 gebaut, aber nicht in Dienst gestellt, operierte von 1795 bis 1809 ausschließlich in einem Viereck, gebildet aus den Punkten Irland, dem englischen Kanal, Teneriffa und Gibraltar. Die meiste Zeit verbrachte das Schiff dabei im Golf von Biskaya bzw. an der französischen Westküste (Karte). Erst in der zweiten, ereignisloseren Hälfte ihrer Dienstzeit in der Royal Navy sah das Schiff auch andere Regionen der Welt wie Ostindien, China und Südamerika. Ihre letzte große Reise diente der Vermessung der Galapagos-Inseln.
Die INDEFATIGABLE war bei keiner der großen Schlachten beteiligt oder auch nur Zeuge, lediglich beim bekannten Branderangriff Thomas Cochranes auf ein französisches Linienschiffgeschwader vor der Ile d'Aix ( "Basque Roads") mischte sie an der vordersten Front mit. Dafür focht Hornblowers Schulschiff unter ihrem nicht minder bekannten Kapitän Sir Edward Pellew zwei aufsehenerregende und erfolgreiche Duelle gegen das französische Linienschiff DROITS DE L´HOMME (74) und die französische Fregatte VIRGINIE (40) . Außerdem führte die INDEFATIGABLE beim Aufbringen eines spanischen Fregattengeschwaders den lukrativsten "Piratenakt" der Seegeschichte an. Ihren Werdegang, soweit bekannt, entnehmen Sie bitte der folgenden Chronologie:

3. August 1780

Die englische Admiralität bestellt bei Henry Adams, Chef der Buckler-Werft (Bucklers Yard) in Hampshire, ein 64-Kanonen-Linienschiff. England ist mitten im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg mit den nordamerikanischen Kolonisten, mit Frankreich, Spanien und Holland.

Mai 1781

Der Kiel des Schiffes wird gelegt. Er ist rund 131 foot (40 Meter) lang. Die INDEFATIGABLE ( "Die Unermüdliche" ) soll nach den Plänen des berühmten Schiffbauers Thomas Slade konstruiert werden. Vorbild ist das Linienschiff ARDENT (64).

Juli 1784

Stapellauf der INDEFATIGABLE. Die Länge ihres unteren Artilleriedecks beträgt 160 foot (48,80 Meter). Ihre breiteste Stelle mißt 44 foot (13,42 Meter).

11. Juli 1784

Das Schiff wird auf den Docks von Portsmouth ausgestattet und ausgerüstet.

13. September 1784

Der Zweidecker INDEFATIGABLE (64) wird als 64-Kanonen-Linienschiff (third rate) fertiggestellt. Kosten: 36154,18 £ (Heute: Rund 22 Millionen £)
Als 64-Kanonen-Schiff trägt die INDEFATIGABLE (64) auf dem unteren Artilleriedeck 26 Vierundzwanzig-Pfünder Kanonen, auf dem oberen Artilleriedeck 26 Achtzehn-Pfünder-Kanonen. Auf dem Achterdeck stehen 10 Neunpfünder, auf dem Vorschiff zwei weitere Kanonen dieses Typs als Jagdgeschütze. 490 Mann wäre die Standardbesatzung stark gewesen, aber...
Der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg ist seit über einem Jahr beendet und der Linienschifftyp der 64-Kanonen-Schiffe gilt bereits als veraltet. Die INDEFATIGABLE (64) wird gar nicht erst in Dienst gestellt.

1. Februar 1793

Frankreich erklärt England den Krieg. Es gibt aber noch keine Pläne, die aufliegende INDEFATIGABLE in Dienst zu stellen.

1794

Gerüchte um französische "Superfregatten" mit 24-Pfünder-Kanonen und Razees aus 74-Kanonen-Schiffen dringen nach England.
Reaktion der englischen Admiralität : Aus der INDEFATIGABLE (64) sowie der ANSON (64) und der MAGNAMINE (64) werden 44-Kanonen-Razees gemacht, d.h. diese Schiffe werden um ein Deck gekürzt ("rasiert").
Im Fall der INDEFATIGABLE nimmt man Achterdeck, Vorschiff und einen Teil des oberen Artilleriedecks weg. Die INDEFATIGABLE wird sozusagen zu einer schweren Fregatte gemacht.

September 1794

Die 1384 Tonnen schwere Fregatte INDEFATIGABLE (44) wird in Portsmouth ausgerüstet. Nach der Zahl ihrer schweren Kanonen ist sie eigentlich nur eine 38-Kanonen-Fregatte und wird auch so am Anfang bei der geizigen Admiralität geführt und bestallt.
Ihr Breitseitengewicht will allerdings schlecht zu diesem Fregattentyp passen: Auf dem verbliebenen unteren Artilleriedeck bleiben nämlich die 26 Vierundzwanzig-Pfünder-Kanonen stehen, auf das Achterdeck stellt man 8 Zwölf-Pfünder-Kanonen und 4 Zweiundvierzig-Pfünder-Karronaden 1. Auf dem Vorschiff drohen nun 2 weitere Nahkampfkanonen dieses schweren Kalibers und 4 Zwölf-Pfünder-Jagdgeschütze.
Der Tiefgang der INDEFATIGABLE verringert sich durch den Umbau von 19 foot auf rund 13 foot.
Zunächst stellen 310 Mann die Standardbesatzung des Schiffes, später wird die Stärke der Crew auf 330 erhöht.

Dezember 1794

Die INDEFATIGABLE (44) wird in Dienst gestellt. Zu ihrem ersten Kapitän wird Sir Edward Pellew bestimmt, der am 18. Juni 1793 mit der NYMPHE (32) das erste erfolgreiche Fregattenduell des Krieges gegen Frankreich gewonnen hatte. Pellew, Urtyp des beutegierigen, ehrgeizigen und abgezockten Fregattenkapitäns, wird sein neues Schiff berühmt machen.

Anfang Chronologie

3. Februar 1795

Die INDEFATIGABLE (44) ist einsatzbereit, Pellew wird offiziell ihr Kommandant. In den nächsten Tagen ankert die große Fregatte im Spithead (innere Küste der Insel Wight).

 Edward Pellew

Edward Pellew
von C. Northcote Parkinson
Sprache: Englisch
Gebundene Ausgabe - 496 Seiten - Chatham Publishing
Erscheinungsdatum:August 2003
Die Geschichte des Fregattenkapitäns und späteren Admirals Edward Pellew, der in der Zeit der "Windjammer und Breitseiten" bereits als Fähnrich in der Schlacht auf dem Lake Champlain 1776 kämpfte und 1816 vor Algier die letzte große Seeschlacht seiner Ära kommandierte - als Napoleon schon längst auf St. Helena verbannt war.

21. Februar 1795

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) verläßt Spithead mit Kurs auf Falmouth. Kurz zuvor hat sie noch zwei weitere Zwölf-Pfünder-Kanonen für das Achterdeck bekommen, 10 Kanonen-Ports waren dort ohnehin vorhanden. Das Schiff, das bei der Admiralität als 38-Kanonen-Fregatte geführt wird, in der einschlägigen Literatur aber als 44-Kanonen-Fregatte gilt, verfügt also nun über 46 schwere Geschütze.

3. März 1795

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) verläßt Falmouth an der Spitze eines kleinen Geschwaders, bestehend aus JASON (38 - Charles Stirling) und CONCORDE (36 - Anthony Hunt). Pellews Geschwader steht unter dem direkten Befehl der Admiralität und kreuzt auf der Suche nach einem feindlichen Konvoi zwischen den Scillys, Ushant und den Penmarcks.

9. März 1795

Das Geschwader um die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) stößt bei den Penmarcks auf einen 25 Schiffe starken französischen Handelskonvoi. 15 Schiffe werden versenkt, drei weggenommen.

17. April 1795

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) bekommt auf dem Hamoaze (Plymouth) neue, längere Masten.

2. Mai 1795

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) verläßt zusammen mit ihrem o.g. Geschwader wieder Falmouth Richtung Ushant.

7. Mai 1795

Als Kundschafter für Admiral Waldegraves Geschwader vor Ushant steht die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) vor Kap Finisterre, als sie auf eine Klippe läuft und sich schwere Schäden am Kiel zuzieht. Das Schiff steht kurz vor der Aufgabe, versucht aber in Begleitung der CONCORDE (36 - Anthony Hunt) Lissabon zu erreichen.

10. Mai 1795

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) erreicht Lissabon, wo sie repariert wird.

7. Juli 1795

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) verläßt Lissabon und segelt nach Falmouth, wo die REVOLUTIONNAIRE (44) zu Pellews Geschwader stößt.

Oktober 1795

Die QUEBEC (32 - Jos. Rogers) und die CRESCENT (36 - E. Butler) stoßen zu dem Geschwader um die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) .

Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de

26. Januar 1796

Im Sund vor Plymouth strandet der Truppentransporter DUTTON auf einer Untiefe und droht zu sinken. Die INDEFATIGABLE wird zu diesem Zeitpunkt im Hafen repariert und Kapitän Pellew ist an Land. Dort hört er von der drohenden Katastrophe. Pellew - schon einige Male zuvor als Lebensretter in Erscheinung getreten - begibt sich unter Lebensgefahr an Bord der DUTTON und organisiert in heulendem Sturm die Evakuierung von weit über 500 Menschen - darunter viele Frauen und Kinder.

31. Januar 1796

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) erreicht wieder Falmouth.

9. März 1796

Pellews Geschwader - ARGO (44), AMAZON (36), CONCORDE (36) und REVOLUTIONNAIRE (44), angeführt von der INDEFATIGABLE (44) - verläßt England, um in der Bucht von Quiberon an der französischen Küste Waffen für die aufständischen Royalisten zu landen.

12. März 1796

Das Geschwader erreicht die Bucht von Quiberon und beginnt mit der Übergabe der Waffen. In den nächsten Tagen folgen mehrere Landungen bzw. Landungsversuche entlang der Küste, um auch andere royalistische Gruppen zu versorgen . Gleichzeitig wütet das Geschwader unter den Küstenfahrern und nimmt viele kleine Prisen.

13. April 1796

Die REVOLUTIONAIRE (44 - Francis Cole), am Ende unterstützt von der INDEFATIGABLE (44 - Pellew), erobert nach kurzem Kampf vor Ushant die französische Fregatte UNITE (32 - Durand-Linois) .

17. April 1796

Das Geschwader verläßt die Position vor Ushant und kreuzt zum Lizard (Südwestspitze Englands).

Anfang Chronologie

20. April 1796

Vor dem Lizard entdeckt die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) die französische Fregatte VIRGINIE (40 - Jacques Bergeret) und nimmt die Verfolgung auf. Pellews Schiff holt den Franzosen schließlich nach langer Jagd ein und fügt ihm schwere Schäden zu, doch der französische Kommandant kapituliert erst, als er auch noch von der AMAZON (36 - Robert Carthew Reynolds) und CONCORDE (36 - Anthony Hunt) eingeholt wird.

24. April 1796

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) läuft in Falmouth ein, ihre Prisen dagegen in Plymouth.

27. April 1796

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) segelt zur Überholung nach Plymouth.

7. Juni 1796

Das Geschwader begibt sich wieder auf die Kreuz zwischen Ushant und dem Lizard

Enzyklopädie des historischen Schiffsmodellbaus 02: Material und Werkzeug
von Wolfram zu Mondfeld
Sprache: Deutsch
Broschiert 159 Seiten Neckar-Verlag Format : 23,6 x 16,6 x 0,8 cm Erschienen Dezember 2006

11. Juni 1796

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) bringt die französischen Kriegsbriggs TROIS COULEURS (10) und BLONDE (16) vor Ushant auf. Mit einer Unterbrechung im Juli setzt das Geschwader seine Kreuz fort.

20. August 1796

Admiral Gardner sendet die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) zur Erkundung vor den Hafen von Brest.

Ende August 1796

Das Geschwader von John Borlase Warren löst die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) bzw. Pellews Geschwader vor Brest ab.

17. September 1796

Das Geschwader um die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) , bestehend aus REVOLUTIONNAIRE (44), AMAZON (36), JASON (38) und PHOEBE (36), nimmt seinen Posten vor Ushant wieder ein.

2. Oktober 1796

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) bringt vor Brest den französischen Kaper REVANCHE (12) auf. Wenig später wird das Geschwader vor die spanische Küste verlegt.

Erste Novemberhälfte 1796

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) wird in Falmouth überholt.

11. Dezember 1796

Ein kleines englisches Geschwader unter Führung der INDEFATIGABLE (44 - Sir Edward Pellew), bestehend aus REVOLUTIONNAIRE (38 - Francis Cole), AMAZON (36 - Robert Carthew Reynolds), PHOEBE (36 - Robert Barlow) und dem Lugger DUKE OF YORK (Benjamin Sparrow) beobachtet vor Brest die französische Flotte und wird Zeuge der Ankunft eines französischen Geschwaders von 5 Linienschiffen unter Konteradmiral Richery. Pellew, der ahnt, das die Franzosen etwas vorbereiten, schickt die AMAZON nach England und die PHOEBE zur englischen Flotte unter Vizeadmiral Colpoys, den er vor Ushant vermutet.

12. bis 14. Dezember 1796

INDEFATIGABLE (44 - Sir Edward Pellew) und REVOLUTIONNAIRE (38 - Francis Cole) werden mehrfach von einem feindlichen Linienschiff und mehreren Fregatten gejagt, doch Pellew behält seinen Beobachtungsposten.

Linienschiffschlachten 1794 - 1806 Download

15. Dezember 1796

Pellew beobachtet, wie die französische Flotte unter Vizeadmiral Morard de Galles Brest verlässt und bleibt den Linienschiffen auf den Fersen.

16. Dezember 1796

Pellew beobachtet, wie die französische Flotte sich in Richtung auf die Passagen des Bec zu Raz und der d'Iroise bewegen. Er schickt die REVOLUTIONNAIRE (38 - Francis Cole) mit dieser Nachricht zu Vizeadmiral Colpoys. Pellew bemerkt, das die französische Flotte Koordinationsprobleme bei der Durchsegelung der Passage hat. Die Franzosen versuchen, durch blinde Kanonenschüsse und Signalraketen zu kommunizieren. Um Verwirrung zu stiften, nähert sich Pellew mit der INDEFATIGABLE (44) zum Teil bis auf Schußweite zu den feindlichen Linienschiffen und läßt auch von der INDEFATIGABLE Schüsse und Raketen abfeuern.

17. Dezember 1796

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) verliert die Fühlung mit der in alle Richtungen zerstreuten französischen Flotte. Pellew setzt Kurs auf Falmouth, während die französischen Schiffe versuchen, ihr Ziel, die Bantry Bay in Irland, zu erreichen. Sie planen dort Truppen für eine Invasion zu landen, scheitern jedoch in den nächsten Wochen am schlechten Wetter.

20. Dezember 1796

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) erreicht Falmouth.

21. Dezember 1796

Zusammen mit der AMAZON (36 - Robert Carthew Reynolds) verläßt die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) wieder den Hafen. Die beiden Schiffe kreuzen in den nächsten Tagen zwischen Ushant und Kap Finisterre.

5. Januar 1796

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) steht vor Kap Ortegal

Anfang Chronologie

13. Januar 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) und die AMAZON (36 - Robert Carthew Reynolds) sichten vor Ushant das aus der Bantry Bay kommende französischen Linienschiff DROITS DE L´HOMME (74) unter dem Kommando von Kommodore Lacrosse. Das schlechte Wetter wird zum Sturm. Lacrosse erkennt die INDEFATIGABLE (44) sofort, weil er sie oft vor Brest sehen konnte.

14. Januar 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) und die AMAZON (36 - Reynolds) jagen das durch den Sturm beschädigte und flüchtende Linienschiff DROITS DE L´HOMME (74 - Lacrosse) und liefern sich mit Lacrosse ein mehrstündiges Gefecht, zum Teil auf Pistolenschußweite. Das Linienschiff strandet schließlich in der Brandung vor Ushant und hunderte von Männern sterben. Die genaue Zahl ist nicht gesichert, nach neueren Erkenntnissen waren es jedoch keinesfalls mehr als 900. Auch die AMAZON läuft auf Grund und muß aufgegeben werden. Bis auf 9 Männer schafft es die ganze Crew auf Flößen, an Land zu gelangen. Die INDEFATIGABLE kommt trotz 4 foot Wasser im Schiff knapp um die Penmarcks herum und kann sich retten. Sie muß jedoch in den nächsten Wochen ins Dock und setzt Kurs auf Plymouth.

18. Januar 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) erreicht England

Leutnant Hornblower

Leutnant Hornblower
von C. S. Forester
Sprache: Deutsch
Broschiert - 283 Seiten - Ullstein Tb
Erscheinungsdatum: 2004
Dieser Roman schließt chronologisch an die Fähnrichszeit Hornblowers an. Hornblower bewährt sich an Bord eines Linienschiffs, das in der Karibik ein Freibeuternest ausheben soll.

2. März 1797

Die durch das Duell mit der DROITS DE L´HOMME (74) schwer angeschlagene INDEFATIGABLE (44 - Pellew) ist wieder hergestellt und verläßt Plymouth Richtung Falmouth, um das fliegende Geschwader um sich zu sammeln.

4. März 1797

Zusammen mit der REVOLUTIONNAIRE (38 - Francis Cole) und der GREYHOUND (32 - Israel Pellew) geht die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) erneut in See, um ein in der Nähe von Falmouth gesichtetes französisches Fregattengeschwader zu stellen, doch die Briten finden die Franzosen am Ende nicht und kehren unverrichteter Dinge zurück.

1. April 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) verläßt zusammen mit GREYHOUND (32 - Israel Pellew) und PHOEBE (36 - Robert Barlow) Falmouth in Richtung Ushant. Pellews Aufgabe besteht erneut in der Beobachtung der französischen Flotte in Brest.

30. April 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) fängt die französische Kaperbrigg BASQUE.

11. Mai 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) bringt im englischen Kanal den französischen Kaper NOUVELLE EUGENIE (16) auf.

17. Mai 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) nimmt wieder ihren Beobachtungsposten vor Brest ein und wird in den nächsten Tagen zeitweise von der französischen MONT BLANC (74 - Ganteaume) und einem Trio großer Fregatten gejagt .

21. Mai 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) kehrt nach Falmouth zurück. Von den berühmten Meutereien in der englischen Flotte in diesem Frühjahr war die INDEFATIGABLE (44) nicht betroffen.

4. Juni 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) verläßt Falmouth in Richtung Brest.

7. Juni 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) wagt sich sehr nah an den Goulet, den äußeren Hafen von Brest, wird aber von einem französischen Geschwader wieder verscheucht.

11. Juni 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) kommt ein zweites Mal nah an den Hafen heran und kann diesmal sogar die ankernden Linienschiffe zählen.

10. Juli 1797

Ein fliegendes Geschwader unter Sir John Borlase Warren erscheint vor Brest und löst Pellews kleines Kundschaftergeschwader ab. Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) kehrt nach Falmouth zurück.

2. August 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) verläßt erneut Falmouth mit Ziel Brest, doch der Versuch einer zweiter Invasion Irlands durch die französische Flotte wird immer unwahrscheinlicher. Immer mehr französische Linienschiffe werden im blockierten Hafen aufgelegt.

25. August 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) hat ihre Station vor Brest verlassen und läuft nach Torbay, wo sie zur Flotte des Earl St. Vincent stossen soll.

22. September 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) verläßt Torbay und gibt einem Konvoi von Handelsschiffen Geleit nach Madeira.

Napoleons gefallenen Göttinnen
SEESCHLACHT.TK - Das Buch

Napoleons gefallene Göttinnen
Die Geschichte der französischen MINERVE-Fregatten

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Paperback - 349 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8391-0218-3 Erscheinungsdatum: Mai 2009
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

1. Oktober 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) erreicht Madeira, hat aber nur noch 6 Schiffe bei sich.

14. Oktober 1797

Der INDEFATIGABLE (44 - Pellew) nimmt den französischen Kutter RANGER weg.

25. Oktober 1797

Der INDEFATIGABLE (44 - Pellew) gelingt vor Teneriffa ein prestigeträchtiger Fang: Ihr geht das französische Kaperschiff HYENE (24) ins Netz, einst die englische Fregatte HYAENA (24 - William Hargood), die im Mai 1793 in der Karibik den Franzosen in die Hände fiel.

15. November 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) erreicht Falmouth.

Dezember 1797

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) unterzieht die Reede von St. Mary bei den Scilly-Inseln einer genauen Untersuchung, um ihren Nutzen als Ankerplatz für die Kanalflotte zu prüfen.

4. Januar 1798

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) stellt die französische VENGEUR (12) im Kanal.

16. Januar 1798

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) fängt im Kanal die französische INCONCEVABLE (8).

Anfang Chronologie

Das Einsatzgebiet der INDEFATIGABLE 1794 bis 1809

28. Januar 1798

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) erobert im Kanal die französische HEUREUSE NOUVELLE (22).

Frühjahr 1798

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) ist mit zwei weiteren Fregatten vor den Scillys stationiert. Von dort startet sie mehrfach Erkundungsmissionen vor Brest oder vor die spanische Küste.

5. August 1798

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) nimmt vor Bayonne die französische HEUREUX (16) weg.

7. August 1798

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) fängt nach einer Jagd von 24 Stunden nahe der Ile de Re die französische Korvette VAILLANTE (20 - Laporte), die als DANAE (20) in die Royal Navy integriert wird.

Oktober 1798

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) wird in Plymouth überholt.

9. November 1798

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) stößt vor Ushant zur Flotte von Lord Bridport und strandet prompt auf einer Untiefe, kann sich aber gerade noch rechtzeitig wieder frei warpen.

31. Dezember 1798

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) bringt vor Ushant die französische MINERVE (16) auf. Dann macht sie Jagd auf die Prisen des französischen Kaperschiffes. Noch vor Neujahr stellt Pellew die ANN & DOROTHEA.

1. Januar 1799

Nach längerer Jagd erwischt die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) auch eine zweite Prise des französischen Kapers MINERVE (16), die ASPHALON, ursprünglich in Newcastle beheimatet.

18. Januar 1799

Die INDEFATIGABLE (44 - Pellew) kehrt nach Falmouth zurück.

Anfang Chronologie

28. Februar 1799

Kapitän Sir Edward Pellew verläßt in Plymouth die INDEFATIGABLE (44) und übernimmt das Linienschiff IMPETUEUX (74).

März 1799

Wechsel im Kommando. In Plymouth wird Kapitän Henry Curzon Kommandant der INDEFATIGABLE (44).

28. April 1799

Vor Ferrol beobachtet die INDEFATIGABLE (44 - Henry Curzon) fünf spanische Linienschiffe, u.a. die REAL CARLOS (112), beim Auslaufen und hält zwei Tage lang mit dem Feindgeschwader Fühlung, während es vor La Coruna kreuzt, als warte es auf Verstärkung. Dann trifft Curzon die englische Brigg CHILDERS, die die Nachricht zur Kanalflotte weiterträgt. Curzon macht sich indessen auf den Weg nach England.

Brian Lavery - The Ship of the Line. Vol. I: The development of the battlefleet 1650 - 1850.


8. Mai 1799

Die INDEFATIGABLE (44 - Henry Curzon) erreicht mit der Nachricht über das spanische Geschwader Plymouth, die CHILDERS erreicht die Kanalflotte unter Lord Bridport. Die Engländer kommen jedoch zu spät, um die Spanier noch zu fassen.

31. Mai 1799

Die INDEFATIGABLE (44 - Henry Curzon) stellt den französischen privateer (Kaper) VENUS (14) .

12. Juni 1799

Die INDEFATIGABLE (44 - Henry Curzon) erobert die VENGEUR (14).

22. Juli 1799

Die INDEFATIGABLE (44 - Henry Curzon) verläßt Plymouth und kreuzt fast einen Monat vor Irland.

26. August 1799

Die INDEFATIGABLE (44 - Henry Curzon) kehrt nach Plymouth zurück.

Juli 1800

Die INDEFATIGABLE (44 - Henry Curzon) erobert zusammen mit der BOADICEA (38 - Keats) den von den Franzosen zuvor gekaperten Westindienfahrer CULTIVATEUR zurück.

26. August 1800

Die INDEFATIGABLE (44 - Henry Curzon) ist Teil des Blockadegeschwaders von Kommodore Warren vor der spanischen Küste bzw. vor Ferrol.

23. Oktober 1800

Zusammen mit der FISGARD (44 - Thomas Byam Martin) erobert die INDEFATIGABLE (44 - Henry Curzon) vor der portugiesischen Küste die französische Fregatte VENUS (28).

16. November 1800

Die INDEFATIGABLE (44 - Henry Curzon) kehrt in den Sund von Plymouth zurück, nachdem sie in einem Sturm vor der französischen Küste Schäden davongetragen hat. U.a. hat sie ihre Anker samt Ankerketten verloren. Die Fregatte ankert und bessert ihre Schäden aus.

29. November 1800

Die INDEFATIGABLE (44 - Henry Curzon) verläßt gemeinsam mit BEAULIEU (40 - F. Fayerman) und HEUREUX (22) Plymouth.

Januar 1801

Anfang Chronologie

Kapitän Matthew Henry Scott übernimmt das Kommando.

Februar 1801

Die INDEFATIGABLE (44 - Matthew Henry Scott) nimmt ein dänisches Handelsschiff weg

Hornblower's Ships: Their History and Their Models
von Martin Saville
Sprache: Englisch
Gebundene Ausgabe - 128 Seiten - Verlag: Brassey's Inc - Format 25,6 x 19,4 x 1,6 cm - Erschienen September 2000

22. Februar 1801

Boote von der INDEFATIGABLE (44 - Matthew Henry Scott) und der EXCELLENT (74 - Robert Stopford) starten in der Quiberon-Bucht einen nächtlichen Angriff auf eine ankernde Sloop, einen Kutter und einige Handelsschiffe. Unvorhergesehen treffen sie aber auch auf einen großen, mit Truppen gefüllten Lugger. Den Engländern gelingt nur die Eroberung und Wegnahme des Kutters ARC, freilich unter größeren Verlusten.

27. Februar 1801

Die INDEFATIGABLE (44 - Matthew Henry Scott) erreicht Plymouth.

8. März 1801

Die INDEFATIGABLE (44 - Matthew Henry Scott) kreuzt vor der Insel Belleisle.

19. März 1801

Die INDEFATIGABLE (44 - Matthew Henry Scott) trifft vor Belleisle auf eine unbekannte, große französische Fregatte und tauscht einige Breitseiten mit ihr. Das französische Schiff warpt sich schließlich dicht unter Land, wohin das englische Schiff mit dem größeren Tiefgang nicht folgen kann.

August 1801

Die INDEFATIGABLE (44 - Matthew Henry Scott) gehört zu einem Geschwader unter Kommodore Sir Edward Pellew, das vor Rochefort Posten bezogen hat.

21. bis 25. August 1801

Die INDEFATIGABLE (44 - Matthew Henry Scott) eskortiert 5 leere Versorgungsschiffe nach Plymouth.

17. Dezember 1801

Die INDEFATIGABLE (44 - Matthew Henry Scott) läuft, von der Kanalflotte kommend, in Portsmouth ein. Nur zwei Tage später läuft sie schon wieder mit Ziel englischer Kanal aus.

Anfang 1802

Nach dem Waffenstillstand mit Frankreich wird die INDEFATIGABLE an der südenglischen Küste auf Schmugglerjagd geschickt.

April 1802

Der Friedensvertrag von Amiens führt zu einer allgemeinen Abrüstung. Die INDEFATIGABLE (44) wird in Plymouth aufgelegt.

Anfang Chronologie

Juli 1803

Die INDEFATIGABLE (44) wird wieder zu Wasser gelassen und in Dienst gestellt, denn der Frieden mit Frankreich ist schon wieder vorbei. Neuer Kommandant ist Kapitän Graham Moore.

September 1803

Die INDEFATIGABLE (44 - Graham Moore) ist fertig ausgerüstet und bereit zum Auslaufen.

21. Januar 1804

Die INDEFATIGABLE (44 - Graham Moore) sucht in Plymouth Schutz vor einem schweren Sturm.

April1804

Die INDEFATIGABLE (44 - Graham Moore) gehört unter Konteradmiral Thomas Graves zum Beobachtungsgeschwader vor Brest.

Mai 1804

Die INDEFATIGABLE (44 - Graham Moore) kreuzt im englischen Kanal.

Anfang Chronologie

22. September 1804

Kapitän Moore erhält von Lord Collingwood den geheimen Befehl, ein aus Südamerika kommendes spanisches Fregattengeschwader aufzubringen und nach England zu bringen. Der Krieg mit Spanien steht unmittelbar bevor und die Briten haben Informationen bekommen, daß die abzufangenden Fregatten Millionenwerte in Edelmetall mit sich führen.

 The Naval History of Great Britain: During the French Revolutionary and Napoleonic Wars The Naval History of Great Britain: During the French Revolutionary and Napoleonic Wars
von William James, Andrew Lambert
Sprache: Englisch
Gebunden - 568 Seiten - Stackpole Books
Erscheinungsdatum: März 2003
Die unverzichtbare marinehistorische Lektüre für diese Ära.

29. September 1804

Die INDEFATIGABLE (44 - Graham Moore) erreicht einen Rendevous-Punkt vor Cadiz.

2. Oktober 1804

Die INDEFATIGABLE (44 - Graham Moore) trifft die LIVELY (38 - Graham Eden Hamond), die sich unter Moores Befehl stellt.

3. Oktober 1804

MEDUSA (32- Sir John Gore) und AMPHION (32 - Samuel Sutton) stoßen zu Moores Geschwader. Die vier Fregatten kreuzen zwischen Gibraltar und Cadiz.

5. Oktober 1804

Das englische Fregattengeschwader unter Kapitän Graham Moore stoppt vor Kap St. Mary nahe Cadiz das erwartete spanische Geschwader mit MEDEA (40 - Konteradmiral Joseph Bustamente), FAMA (34), CLARA (34) und MERCEDES (34). Obwohl noch kein Krieg zwischen Spanien und England herrscht, hat Moore den Auftrag, das spanische Geschwader zu kassieren. Es kommt jedoch zum Gefecht, in dessen Verlauf die MERCEDES explodiert und sowohl FAMA als auch CLARA in englische Hand fallen. Die LIVELY kann später auch die MEDEA fangen. Die Briten erbeuten die erhofften Millionenwerte, nach heutiger Währung sogar über eine Milliarde £ .

4. Januar 1805

Die INDEFATIGABLE (44 - Graham Moore) läuft in großer Eile in Plymouth ein. Sie kommt mit offensichtlich dringenden, aber geheimen Nachrichten von der spanischen Küste.

Frühjahr 1805

Die INDEFATIGABLE (44 - Graham Moore) ist für einige Monate ununterbrochen vor Ferrol an der Nordwestspitze Spaniens stationiert und Teil des Geschwaders unter Vizeadmiral Robert Calder, bestehend aus PRINCE OF WALES, HERO, DEFIANCE, MALTA und TERRIBLE. Calder blockiert hier ein Geschwader spanischer und französischer Linienschiffe. Die Vorräte sind fast leer und die Crews sind erschöpft, doch das Geschwader muß bis zum 1. Juni 1805 auf Nachschub warten. Die ROYAL SOVEREIGN, QUEEN and DRAGON bringen aber nur Proviant, Ersatzmannschaften gibt es nicht.

Anfang Chronologie

Anfang Juli 1805

Die INDEFATIGABLE (44 - Graham Moore) verläßt Calders Geschwader und stößt (vermutlich) wieder zur Kanalflotte.

Sommer 1805

Graham Moore wechselt auf die FAME (74). Die INDEFATIGABLE ist jetzt unter dem Kommando von Kapitän John Tremayne Rodd (bis 1809) und gehört zum Blockadegeschwader vor Brest.

 The Nelson Encyclopedia: People, Places, Battles, Ships, Myths, Mistresses, Memorials & Memorabilia

The Nelson Encyclopedia: People, Places, Battles, Ships, Myths, Mistresses, Memorials & Memorabilia
von Colin White
Sprache: Englisch
Gebundene Ausgabe - Stackpole Books - 288 Seiten
Erscheinungsdatum: Januar 2003
Was immer man über den englischen Seeheld wissen will, in diesem Buch werden Sie es mit 99%iger Wahrscheinlichkeit erwähnt finden ! Für mich das beste Buch über Nelson und seine Welt.

20. August 1805

Die INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd), in Gesellschaft der NIOBE (38) und der AIGLE (36 - George Wolfe), beobachtet bei ihrer Erkundungsmission vor Brest, wie die französische Flotte unter Vizeadmiral Ganteaume Anstalten macht, den Hafen zu verlassen. Ganteaume plant auszubrechen, um zur französisch-spanischen Flotte von Vizeadmiral Villeneuve zu stoßen.
Am Morgen des 21. August läuft die Brester Flotte aus und sammelt sich vor dem Goulet, beobachtet und verfolgt von der INDEFATIGABLE. Rodd hat die AIGLE und zwei kleinere Schiffe losgeschickt, um die englische Flotte unter Admiral Cornwallis heranzuführen.

22. August 1805

Während die ersten Linienschiffe der englischen Flotte sich der französischen Flotte nähern, liefert sich die INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd) ein kurzes Feuergefecht auf größere Distanz mit der französischen ALEXANDRE (80 - Konterdamiral Willaumez). Die französische Flotte zieht sich schließlich unter den Schutz von Landbatterien zurück. Bis Ende August deuten Ganteaumes Schiffe geschwaderweise immer wieder einen Ausbruchsversuch an, ohne aber am Ende damit Ernst zu machen. Die Lage vor Brest und für die INDEFATIGABLE bleibt jedoch bis in den Dezember hinein angespannt.

12. Mai 1806

Zusammen mit der PALLAS (32) von Thomas Cochrane erkunden INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd) und die Sloop KINGFISHER (16 - George Francis Seymour) die Stärke eines französischen Linienschiffgeschwaders, das vor der Ile de Aix (Rochefort) liegt. Der französische Geschwaderchef Allemand setzt gegen die frechen Kundschafter zwei Fregatten, drei Briggs und das Feuer von Landbatterien ein. Nach einem Duell zwischen PALLAS (32 - Thomas Cochrane) und der MINERVE (40 -Joseph Collet) schickt Allemand der in Not geratenen MINERVE zwei weitere Fregatten zur Hilfe, so das die ganze Affäre remis endet.

Juli 1806

Die INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd) kreuzt vor der Reede von Verdon (Gironde-Mündung) und blockiert dort rund 50 Handels- und Transportschiffe, die für die Versorgung von Brest in See gegangen waren. Auf See stellt ein Geschwader unter Konteradmiral Samuel Hood eine Flotille von Booten zum Angriff auf diese Schiffe zusammen. Es sind dies Boote von den Linienschiffen CENTAUR, CONQUEROR, PRINCE OF WALES, REVENGE, POLYPHEMOS und MONARCH. Dazu kommen je drei Boote von der Fregatte IRIS und von der INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd), bei der sich die kleine Armada sammelt.

15. Juli bis 16. Juli 1806

Der Angriff auf die Reede von Verdon beginnt, doch die Überraschung gelingt nicht. Während es Leutnant Parker von der INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd) immerhin glückt, die französische Brigg CAESAR (16) zu erobern, gelingt es den eigentlichen Zielen der Attacke, den Handels- und Transportschiffen, sich tiefer in die Gironde zurückzuziehen und so dem englischen Zugriff zu entgehen.

29. Dezember 1806

Die INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd) verläßt Plymouth mit Ziel Kap Finisterre, wo sie Posten bezieht.

12. bis 13. April 1807

Die INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd) nimmt an Operationen vor Rochefort (Basque Roads) teil.

31. Juli 1808

Die INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd) bringt vor der Gironde-Mündung das französische Postschiff ("letter of marquee") DIANE (14) auf. Die französische Crew läßt jedoch die geheime Korrespondenz über Bord gehen, bevor die französische Flagge niedergeholt wird.

6. August 1808

Die INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd) geleitet die Prise DIANE bis vor Plymouth und segelt dann zurück auf ihren Posten vor Rochefort.

14. Januar 1809

Die INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd) nimmt im englischen Kanal den französischen Lugger CLARISSE (14) aus St. Malo weg.

Anfang Chronologie

7. März 1809

Vor der Ile d'Aix (vor Rochefort) sammelt sich eine englische Flotte unter Admiral Lord Gambier. Unter den englischen Schiffen ist auch die INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd). Hinter der kleinen Insel vor der Mündung der Charonte hat sich ein französisches Linienschiffgeschwader unter Konteradmiral Willaumez (Später: Vizeadmiral Allemand) unter dem Schutz von Landbatterien verschanzt. Die Engländer planen einen Angriff auf die Franzosen, sind sich aber noch nicht einig, wie dieser ablaufen soll. Weil Lord Gambier einen Angriff mit Branderschiffen für ethisch verwerflich hält, schickt die Admiralität am 3. April 1809 den ortskundigen Kapitän Cochrane, der den Angriff mit den brennenden Schiffen durchführen soll.

11. April 1809

In Vorbereitung des Angriffs auf Allemands Geschwader wird die INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd) zusammen mit der FOXHOUND (18 - Pitt Barnaby Greene) zum Schutz des Mörserschiffs AETNA (William Godfrey) auf eine Position nordwestlich und sehr nahe der feindlichen Reede postiert.
Der Angriff, von Thomas Cochrane auf der IMPERIEUSE (38) 2 geleitet, beginnt bei Nacht. Obwohl bei den Briten fast alles schiefgeht und nur 4 von 20 Brandern überhaupt in die Nähe der französischen Schiffe durchkommen, verursacht die brennende Flotille Panik bei den französischen Kommandanten. Sie lassen sich weiter unter Land (ver)treiben, so das am Morgen des 12. April 1809 fast alle französischen Schiffe des Geschwaders aufgelaufen sind und auf Sand festsitzen. Sie scheinen nun ein besseres Ziel als je zuvor.

 Historische Schiffsmodelle

Historische Schiffsmodelle
von Wolfram zu Mondfeld
Sprache:
Deutsch
Gebundene Ausgabe - 384 Seiten - Orbis
Erscheinungsdatum: 1. August 2003
Die Bibel für Modellbauer historischer Schiffe !

12. bis 13. April 1809

Die INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd) gehört zu einem Geschwader unter Kommodore John Bligh von der VALIANT (74), das Lord Gambier Cochrane zur Hilfe schickt. Es sind 2 Linienschiffe, 5 Fregatten, 5 Briggs und das Mörserschiff, die sich vorsichtig so nahe wie möglich an die nächst gelegenen französischen Schiffe herantasten. Cochrane wird später behaupten, Lord Gambier habe nicht genug Schiffe geschickt und sei mit seinen Befehlen zu vorsichtig gewesen. Tatsächlich wurden einige gestrandete französische Schiffe, freilich unbemerkt von den Engländern, sogar von den Franzosen verlassen.
Die INDEFATIGABLE (44 - John Tremayne Rodd), neben der IMPERIEUSE (38 - Cochrane) am weitesten vorgestossen, beschießt u.a. die französische CALCUTTA (50 - Lafon) und die VARSOVIE (80). Cochrane befiehlt Kapitän Rodd, bis zur französischen OCEAN vorzustossen, doch Rodd verweigert diesen Befehl, weil er Blighs und Lord Gambiers Befehlen widerspricht.
Wenig später läuft die INDEFATIGABLE tatsächlich auf, kann aber wieder freikommen und trifft am Morgen des 13. April am Sammelpunkt der Fregatten zwischen der Ile d'Oleron und dem Festland, der Maumusson Passage, ein.
Am Ende verlieren die Franzosen an diesem Tag die VARSOVIE (80), die AQUILON (74) , die TONNERRE (74), die CALCUTTA (50) und die INDIENNE (40). Keines der anderen aufgelaufenen französischen Linienschiffe wird im Verlauf des Krieges noch eine Rolle spielen. In der Summe nahm die INDEFATIGABLE ohne Verluste (44 - John Tremayne Rodd) an einer der erfolgreichsten Seeschlachten des Krieges teil. In der Öffentlichkeit und durch die späteren Kriegsgerichte wird diese "battle off basque roads" jedoch nur ein Ärgernis.

Oktober 1809

Die INDEFATIGABLE steht unter dem Kommando von Kapitän Henry Edward Reginald Baker.

Dezember 1809

Kapitän John Broughton führt die INDEFATIGABLE. Das Schiff dient einige Monate auf der Ostindischen Station.

22. März 1811

Die INDEFATIGABLE (44 - John Broughton) verläßt Plymouth mit Kurs nach Westen, vermutlich vor die irische Küste.

2. April 1811

Die INDEFATIGABLE (44 - John Broughton) liegt in Portsmouth und ist bereit, als Eskorte eines Konvois von Ostindienfahrer auszulaufen. Ziel ist China.

19. Mai 1812

Die INDEFATIGABLE (44 - John Broughton) , offensichtlich aus China zurück, segelt diesmal von Deal nach Sheerness - ein etwas kürzerer Weg.

Anfang Chronologie
Juni 1812

Kapitän John Fyffe kommandiert die INDEFATIGABLE (44) , die vor der holländischen Küste kreuzt.

28. Oktober 1812

Die INDEFATIGABLE (44 - John Fyffe) läuft, von der Insel Texel kommend, in Deal ein

6. November 1812

Die INDEFATIGABLE (44 - John Fyffe) läuft nach einer Kreuz in den Downs in Portsmouth ein.

20. April 1813

Von Portsmouth aus eskortiert die INDEFATIGABLE (44 - John Fyffe) einen Konvoi aus Ostindienfahrern, den sie vor Brasilien verläßt. Hier ist vorerst ihre Station.

4. Oktober 1814

Die INDEFATIGABLE (44 - John Fyffe) überwintert in Rio Janeiro

Juli 1815

Die INDEFATIGABLE (44 - John Fyffe) ist im Pazifik. Kapitän Fyffe macht Vermessungen und Kartierungen der Galapagos-Inseln, vor denen das Kriegschiff einige Zeit kreuzt. Die INDEFATIGABLE kehrt noch im selben Jahr nach England zurück und wirft im Spithead Anker.

August 1816

Die INDEFATIGABLE wird in Chatham abgewrackt

 Fähnrich zur See Hornblower

Fähnrich zur See Hornblower
von C. S. Forester
Sprache: Deutsch
Broschiert - 240 Seiten - Ullstein Taschenbuch
Erscheinungsdatum: März 2006
Millionen von Lesern haben bereits die Abenteuer von Horatio Hornblower buchstäblich verschlungen. Chronologisch beginnt die 11-teilige Reihe mit der Fähnrichszeit des Seehelden.

 DVD Des Königs Admiral

DVD

Des Königs Admiral
Nach C. S. Forester
Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch
Dauer 112 Minuten
Der Klassiker von Regisseur Raoul Walsh mit Virgina Mayo und Gregory Peck.
Bonus auf der DVD : Ein Cartoon von 1954 Captain Hareblower, ein Kurzfilm von 1950, My Country 'Tis of Thee , und der US-Kinotrailer :-))

Fußnoten

1 = Die 1774 entwickelten Karronaden , kurze, großkalibrige Kanonen mit kleiner Reichweite, aber großer Durchschlagskraft, zählten für die Admiralität nicht als Kanonen.
2 = Dieses Schiff war einmal die MEDEA s.o. !

Anfang Chronologie


Schlachten und Duelle
Personen und Biografien
Zeittafeln
Schiffe
Der ganze andere Plunder
Links

Copyright © 2007 by T. Coladores & Pellewserbe

E-Mail

Meine E-Books auf XinXii
Support independent publishing: Buy this book on Lulu.