Brian Lavery - The Ship of the Line. Vol. I: The development of the battlefleet 1650 - 1850.

Napoleons gefallenen Göttinnen
SEESCHLACHT.TK - Das Buch

Napoleons gefallene Göttinnen
Die Geschichte der französischen MINERVE-Fregatten

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Paperback - 349 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8391-0218-3 Erscheinungsdatum: Mai 2009
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Zeittafeln

1775 1776 1777 1778 1779 1780 1781 1782 1783 1784 1785 1786 1787 1788 1789 1790 1791 1792 1793 1794 1795 Startseite
1796 1797 1798 1799 1800 1801 1802 1803 1804 1805 1806 1807 1808 1809 1810 1811 1812 1813 1814 1815 1816 Seeschlacht.tk


Vor 1775

20. Mai 1772   William Congreve, Offizier und Ingenieur (Congreve-Raketen), wird in Woolwich  geboren

13. Juli 1772
James Cook bricht mit der RESOLUTION zu seiner zweiten Reise in die Südsee auf.

1773      Kosaken-Aufstand in Russland unter Yemelyan Pugatschev.          

10. Mai 1773 Das englische Parlament verabschiedet den Tea Act, nach dem Tee in den britischen Kolonien besteuert wird. Diese Maßnahme ist ein Subventionsmanöver zugunsten der wirtschaftlich angeschlagenen East India Company.

13. Dezember 1773 Boston Tea Party : Als Indianer verkleidete Bürger der Stadt Boston entern die Teeschiffe der Ostindischen Gesellschaft und werfen die Ware ins Wasser. In den nächsten Monaten wird diese untaugliche Methode des Teekochens - man nimmt auf keinen Fall Salzwasser - in vielen Häfen der amerikanischen Kolonien praktiziert, während woanders, wie zum Beispiel in Philadelphia, die britischen Teeschiffe einfach wieder aus dem Hafen gejagt werden.

1774     Louis (Ludwig) XVI besteigt den Thron von Frankreich.
             Abdul Hamid I wird Herrscher über das Osmanische Reich
            Mit dem „Regulation Act“ wird die Ostindische Kompanie von der britischen Regierung kontrolliert.
            Warren-Hastings wird der erste General-Gouverneur Indiens (bis 1785)   
             Priestley entdeckt den Sauerstoff.
        
2. Juni 1774 Die amerikanischen Kolonisten werden durch Parlamentsbeschluß angewiesen, englischen Soldaten Quartier zu gewähren.

16. Juli 1774 Im Vertrag von Küchük-Kainjardi geht ein sechsjähriger Krieg zwischen Rußland und dem Osmanischen Reich zu Ende.

5. September 1774 Im ersten Kontinentalkongress der amerikanischen Kolonien (bis 26. Oktober) organisiert sich der Widerstand gegen das Mutterland England, zunächst noch durch zivilen Ungehorsam. Die britische Armee besetzt indessen (bis 1781) Manhattan, Staten Island und Long Island.

13. Dezember 1774 Das britische Fort William and Mary in New Hampshire wird von Kolonisten (nicht regulären Truppen) angegriffen.

1775


14. April 1775
Der Kommandant der britischen Streitkräfte in Nordamerika, General Thomas Gage, erhält vom britischen Parlament die Erlaubnis, militärische Gewalt gegen die amerikanischen Kolonisten anzuwenden.

18. April 1775 Erster Zusammenstoß zwischen amerikanischer Miliz und englischen Truppen bei Lexington.

17. Juni 1775  Die Briten gewinnen die Schlacht von Bunker Hill. Dieser Sieg mobilisiert allerdings den amerikanischen Widerstand


1776

1776 James Cook beginnt mit der RESOLUTION und der DISCOVERY seine dritte und letzte Expedition in den Pazifik. Am 14.2.1779 wird der Entdecker auf Hawaii erschlagen.

2. Mai 1776 Frankreich und Spanien verständigen sich über Waffenlieferungen an die amerikanischen Kolonisten.

4. Juli 1776 Amerikanische Unabhängigkeitserklärung wird unterzeichnet.

27. August 1776
  Schlacht von Long Island : Howe schlägt Washington

16. September 1776  In der Schlacht von Harlem Heights schlägt Washington Howes Armee zurück

28. Oktober 1776
  Schlacht von White Plains : Die Briten unter Howe schlagen Washingtons Armee

19. November 1776  Die Briten unter Cornwallis zwingen die Amerikaner unter Greene zum Rückzug

26. Dezember 1776  In der Schlacht von Trenton überrascht Washington eine hessische Söldnerarmee in britischen Diensten

1777


5. Juli bis 6. Juli 1777 Die Briten unter Burgoyne erobern das Fort Ticonderoga

16. August 1777 Frankreich erklärt den Staatsbankrott.

9. September 1777  Schlacht von Brandywine : Die Engländer unter Howe treiben Washingtons Armee durch Philadelphia

19. September 1777
  Erste Schlacht von Saratoga : Morgan schlägt die Engländer unter Burgoyne

4. Oktober 1777 Blutiger englischer Sieg von Howe in der Schlacht von Germantown

7. Oktober 1777 Zweite Schlacht von Saratoga : Gates und Arnold schlagen die Briten unter Burgoyne

17. Dezember 1777 Frankreich erkennt die Unabhängigkeit der United States an.

1778


6. Februar 1778 Frankreich und die Vereinigten Staaten schließen den Beistands-Pakt von Paris. England erklärt Frankreich den Krieg.

27. Juni 1778 Schlacht von Monmouth : Washington und Steuben attackieren die britische Armee unter Clinton, doch die Briten entkommen

10. Juli 1778 Frankreich erklärt England den Krieg.


1779

1779 In Südafrika expandieren burische Siedler und geraten im Osten mehr und mehr in Kämpfe mit den Xhosa

14. Februar 1779 
Schlacht von Kettle Creek : Die Amerikaner unter Pickens schlagen eine englisch-loyale Armee

3. März 1779  Amerikanische Niederlage in der Schlacht von Briar Creek (Augusta)

16. Juni 1779 Spanien erklärt England den Krieg.

18. Juni 1779 Eine französische Flotte erobert die Insel St. Vincent (Karibik).

2. Juli 1779 bis August 1779 Die amerikanische Penobscot-Expedition einer amerikanischen Landungsflotte ( 1000 Mann, 1 Fregatte und 18 kleinere Kriegsschiffe unter dem zögerlichen Kommodore Saltonstall ) gegen den britischen Kriegshafen mit nur drei verteidigenden Korvetten wird zum Desaster, als Verstärkung durch ein britisches Geschwader mit einem Linienschiff und zwei Fregatten zur Hilfe eintrifft.

4. Juli 1779 Eine französische Flotte erobert auch Grenada (Karibik).

15. Juli 1779  Schlacht von Stony Point : Amerikanischer Sieg durch den berühmten Bajonettangriff

19. August 1779  Amerikanischer Erfolg in der Schlacht von Paulus Hook

Napoleonic Naval Armaments 1792-1815


1780

1780 Holland erklärt England den Krieg. Dieser dauerte bis 1784, wurde ausschließlich auf See augefochten und kostete die Holländer einiges an Territorium in Übersee.

23. Juni 1780  In der Schlacht von Springfield schlagen die Amerikaner (Greene) die Briten

18. August 1780  Schlacht von Fishing Creek, Sieg für die Briten

7. Oktober 1780 Amerikanischer Sieg gegen die Loyalisten bei King´s Mountain

29. November 1780  Maria Theresia, österreichische Kaiserin, stirbt nach 40 Jahren auf dem Thron in Wien.

1781


17. Januar 1781  Amerikanischer Sieg in der Schlacht von Cowpens

15. März 1781  Letzter Sieg von Cornwallis bei Guilford Courthouse

5. September 1781 Schlacht vor den Virginia Capes oder bei Chesapeake: Die britische Flotte unter Graves wird von der französischen Flotte unter De Grasse zurückgeschlagen und  kann Cornwallis Armee nicht entlasten.

28. September 1781 Beginn der Belagerung von Yorktown

19. Oktober 1781 Cornwallis kapituliert bei Yorktown gegen Washington.



1782

1782 James Watt patentiert seine Dampfmaschine.



1783

Mai 1783 Rußland annektiert die Krim-Halbinsel am Schwarzen Meer und gründet Sewastopol, das zur wichtigsten Marinebasis wird.

10. Februar 1783 Frieden von Versailles oder Paris zwischen Frankreich, Großbritannien und Spanien. Großbritannien erkennt die Unabhängigkeit der ehemaligen amerikanischen Kolonien an.

15. Oktober 1783 Die Gebrüder Montgolfier lassen den ersten Heißluftballon steigen.

1784 bis 1786

Frieden...
Von wegen Frieden... seit 1784 liegen Venedig und der Bey von Tunis im Krieg. Teile der venezianischen Flotte kreuzen bis 1787 vor Tunis.

1784 Ach ja: Erste Ausgabe der TIMES ( 3 Jahre lang heißt sie The Daily Universal Register ). Und:

7. Januar 1785 Der Franzose Jean-Pierre Blanchard und der Amerikaner Dr. John Jeffries überqueren in einem Wasserstoff-Ballon den Ärmelkanal.

28. September 1785 Ein 16-jähriger Kadett mit dem Namen Napoleone Buonaparte schließt als Vorletzter seines Jahrganges die Militärakademie ab.

17. August 1786  König Friedrich II von Preussen, der Grosse, stirbt  (Schloss Sanssouci). Sein Neffe Friedrich Wilhelm folgt ihm auf den Thron

1787

15. August 1787 Das osmanische Reich erklärt Rußland den Krieg.

1. September 1787 Gustav der Dritte, König von Schweden, erklärt Rußland den Krieg und folgt damit seinem Bündnisvertrag mit dem türkischen Sultan. Bald darauf Waffenstillstand auf Druck Preußens und Englands.

1. Oktober 1787 Eine türkische Landung bzw. der Sturm auf die russische Festung von Kinburn auf der Krim-Halbinsel wird von Suvorov zurückgeschlagen.



1788


27. Juni 1788 Der von den Schweden selbst inszenierte Puumala-Vorfall an der finnischen Grenze dient als Kriegsgrund gegen Rußland. ( Russisch-schwedischer Krieg )

9. August 1788  Die schwedischen Offiziere in Finnland verfassen das Liikala-Memorandum bzw. ein Friedensangebot an die Zarin. Beginn der Anjala-Revolte des schwedischen Militärs gegen König Gustav, weil der schwedische Monarch gegen die schwedische Verfassung einen Angriffskrieg  führe !

25. August 1788 Aufforderung des schwedischen Militärs an König Gustav, abzudanken

15. September 1788 In der Allianz von Haag schließen sich England, Preußen und Holland zusammen.

17. September 1788 
Phantom-Schlacht von Caransebes (Rumänien): Teile eines multi-nationalen österreichischen Heeres, das eine türkische Armee erwartet, beginnt in der Annahme, andere Truppenteile seien der Feind, aufeinander zu schiessen. Am Ende haben die Österreicher tausende Tote und Verwundete.

1789

1789  In Frankreich leben 27 Millionen Menschen. Das Königreich ist damit  das bevölkerungsreichste Land Europas

17. Juni 1789  Frankreich:  Die Versammlung des Dritten Standes erklärt sich zur Nationalversammlung

20. Juni 1789 Ballhausschwur der Nationalversammlung in Paris: Ohne eine Verfassung weden die Delegierten nicht auseinandergehen

14. Juli 1789 Sturm auf die Bastille - Revolution in Frankreich, französische Revolution.

4. August bis 11. August 1789
  Die französische Nationalversammlung schafft die Feudalrechte ab

27. August 1789  Die Nationalversammlung verabschiedet die Erklärung der Menschenrechte

27. Oktober 1789 In der Schlacht von Turnhut schlagen im Rahmen des Aufstandes in den österreichischen Niederlanden (Belgien) die Aufständischen eine österreichische Armee


1790


14. August 1790 Frieden von Värälä zwischen Rußland und Schweden, Rückkehr zum Status Quo vor dem Krieg.

14. Juli 1790  Der französische König akzeptiert die neue französische Verfassung : Frankreich wird zur konstitutionellen Monarchie

23. Oktober 1790 Sklavenaufstand in Haiti.



1791

Relative Ruhe auf den Ozeanen... aber nicht auf dem Schwarzen Meer:

20. Juni bis 25. Juni 1791  Wendepunkt in der französischen Revolution: Der Fluchtversuch des französischen Königs und seiner Familie scheitert in Varennes, die verfassungsmäßige Autorität des Monarchen wird von der Nationalversammlung bis auf weiteres aberkannt

17. Juli 1791  Massaker auf dem Marsfeld in Paris: Der Marquis de Lafayett, Volkheld und Kommandant der Nationalgarde, läßt auf die Menge schiessen

27. August 1791 In der Erklärung von Pillnitz sind der Kaiser von Österreich und der König von Preussen sich einig, die französische Revolution zu bekämpfen

3. September 1791  Die Verfassung von 1791 wird proklamiert

18. September 1791  Der französische König schwört, der Verfassung zu folgen und wird wieder in seine Rechte eingesetzt

29. Dezember 1791 Im Friedensvertrag von Yassi mit dem Osmanischen Reich gewinnt Rußland die gesamte nördliche Schwarzmeerküste.

1792

1792  Hungerunruhen in Paris und ganz Frankreich, Beginn einer Inflation
          Repression in England: Unter anderem wird die Pressefreiheit eingeschränkt.
     
29. März 1792 König Gustav III von Schweden stirbt in Stockholm an den Folgen eines Attentates vom 16. März

20. April 1792 Kriegserklärung Frankreichs an Österreich, Preußen und Sardinien.

24. April 1792  Kriegserklärung Preussens an Frankreich

28.April 1792 Niederlage der französischen Armee bei Lille.

15. Mai 1792  Frankreich erklärt Piemont den Krieg

18. Juni 1792  In der Schlacht von Zielence schlägt eine polnische Armee unter Poniatowski  eine russische Armee unter Markow

26. Juni 1792  Bildung der Ersten Koalition : Spanien, Holland, Österreich, Preussen, England and Sardinien gegen das revolutionäre Frankreich

25. Juli 1792  Das Braunschweiger Manifest des Herzogs von Braunschweig droht den Revolutionären in Paris und ermahnt sie, ihrem König zu gehorchen

28. Juli 1792  Das Braunschweiger Manisfest wird in Paris bekannt und sorgt für Angst und Wut

10. August 1792  Zweiter Sturm auf die Tuilerien : Der König stellt sich unter den Schutz der Nationalversammlung, bei der nachfolgenden Plünderung seines Regierungssitzes schiesst seine Schweizer Garde auf die Menge und wird massakriert. Am selben Tag noch entzieht die Nationalversammlung dem Monarchen alle Privilegien und erklärt ihm zum Gefangenen des Staates. Die Nationalversammlung erklärt sich zum Nationalkonvent, um eine neue Verfassung zu schaffen.

11. August 1792
  Verbot royalistischer Zeitungen,   "Feinde der Revolution"  können nun einfach verhaftet werden

15. August 1792 Revolte der royalistischen "Chouans" im Westen Frankreichs

19. August 1792 Lafayette desertiert und flieht zu den Österreichern

20. August 1792 Eine preussische Armee schlägt das französische Revolutionsheer bei Verdun und stürmt später die Stadt

2. September bis 7. September  Die September-Massaker an  verhafteten Royalisten. In ganz Frankreich stürmen  Mobs Gefängnisse und lynchen  Verhaftete

20. September 1792 Kannonade von Valmy; Wende im Krieg zugunsten der Republik Frankreich (22.9.)

21. September bis 22. September 1792  Abschaffung der Monarchie: Frankreich wird Republik

Oktober 1792
  Französische Truppen marschieren in Mainz und Frankfurt ein. Sie besetzen auch Nizza und Savoyen

6. November 1792  Sieg der französischen Revolutionsarmee über die Österreicher bei Jemappes. Rückzug der Österreicher aus (dem späteren) Belgien

19. November 1792  Das französische  Brüderlichkeits-Edikt bietet den Völkern aller Staaten an, bei der Beseitigung  ihrer Herrscher zu helfen. Es ist praktisch eine Absage an alle Vertragsverpflichtungen gegenüber diesen Staaten, ein Aufruf zur Rebellion und eine Kriegserklärung an alle Monarchien

1793

1793 Claude Chappe entwickelt in Frankreich den Semaphore bzw. ein entsprechendes Signalsystem.

2. Januar 1793 Die Hafenbatterien von Brest feuern auf die britische Brigg CHILDERS (16) unter Robert Barlow.

21. Januar 1793 König Louis XVI von Frankreich wird hingerichtet.

1. Februar 1793 Frankreich erklärt England und Holland den Krieg.

11. Februar 1793 England erklärt Frankreich den Krieg.

20. Februar 1793 Der Konvent hebt 300000 Mann als Soldaten aus

März 1793  Beginn der royalistischen und katholischen Aufstände in der Vendee

7. März 1793 Frankreich erklärt Spanien den Krieg.

18. März 1793 Französische Niederlage unter Dumouriez in der Schlacht von Neerwinden

23. März 1793 Spanien erklärt Frankreich den Krieg.

5. April 1793  Der den Girondisten nahe stehende General Dumouriez desertiert zu den Österreichern, nachdem sein Plan eines Marsches auf Paris scheitert

6. April 1793 Der berüchtigte Wohlfahrtsausschuss (Sicherheitskomitee) wird gebildet

31. Mai 1793  Die gegen die Girondisten gerichteten Sansculotten umstellen den Nationalkonvent

2. Juni 1793  Mit der Inhaftierung von 31 girondistischen Abgeordneten beginnt die Entmachtung der Girondisten durch die Jakobiner

Juni 1793 Entmachtung der Girondisten in Paris - die Revolution beginnt ihre Kinder zu fressen.

17. Juli 1793
Charlotte Corday ersticht den jakobinischen Abgeordneten und Schriftsteller Jean Paul Marat, um dessen person ein Kult entsteht

23. Juli 1793  Das französisch besetzte Mainz kapituliert

23. August 1793
Levée en masse - totale Mobilmachung aller "wehrfähigen" Männer in Frankreich.

27. August 1793 Toulon erklärt sich für königstreu - ein englisch-spanischer Verband besetzt den Hafen von Toulon und rund 30 französische Kriegsschiffe.

September 1793 Die englische Landungsarmee des Duke of York wird bei Hondschoote in den Niederlanden geschlagen.

5. September 1793
  Beginn des Terrorherrschaft in Paris, später in fast ganz Frankreich.

13. September 1793
Die französische Revolutionsarmee schlägt bei Meribel eine savoyische Armee unter dem Herzog von Savoyen

16. September 1793 Napoleon Bonaparte übernimmt vor Toulon die Leitung die Artillerie

9. Oktober 1793
  Ein royalistischer Aufstand in Lyon wird niedergeschlagen

16. Oktober 1793  Königin Marie-Antoinette wird hingerichtet

31. Oktober 1793 
  Massenhinrichtung der Girondisten und ihrer Führer (Brissot)

Dezember 1793  Der royalistische Aufstand in der Vendee ist weitgehend niedergeschlagen, die Preußen und Österreicher ziehen sich hinter den Rhein zurück

19. Dezember 1793 Fall von Toulon

22. Dezember 1793 Napoleon Bonaparte wird zum Brigadegeneral befördert

Napoleon. Eine Biographie

Napoleon. Eine Biographie
von Johannes Willms
Sprache: Deutsch
gebundene Ausgabe - 900 Seiten ! - BECK
Erscheinungsdatum: März 2005

1794

4. Februar 1794  Die Sklaverei in den französischen Kolonien wird per Dekret abgeschafft

24. März 1794  Die Hebertisten treten den Weg zur Guillotine an

29. März 1794 Danton und seine Anhänger werden verhaftet

4. April - 20. Mai 1794 Erfolgreiche englische Belagerung von Bastia (Korsika) durch Lord Hood. Im Hafen von Bastia erbeuten die Briten schließlich u.a. die französischen Fregatten MELPOMENE (40) und MIGNONNE (32).

5. April 1794 Danton und seine Anhänger müssen auf die Guillotine

28. Mai - 1. Juni 1794 Schlacht vom Glorious First June: Der englische Admiral Lord Howe trifft mit 26 Schiffen im Atlantik auf eine aus 25 Schiffen bestehende französische Flotte unter Admiral Villaret-Joyeuse. Während Howe in der Schlacht große taktische Vorteile erzielt, erreicht Villaret-Joyeuse sein strategisches Ziel: Den Schutz eines großen Konvois, der im hungernden Frankreich sehnlichst erwartet wird .

4. Juni 1794  Maximilian Robespierre wird Präsident des Nationalkonvents

19. Juni - 10. August 1794 Erfolgreiche englische Belagerung von Calvi ( Korsika ). Im Hafen erbeuten die Briten die französischen Fregatten MIGNONNE (32) und MELPOMMENE (40). Letzteres Schiff wird in die englische Navy übernommen.

26. Juni 1794 Die Franzosen schlagen die Österreicher und Preussen bei Fleurus und verdrängen sie aus Belgien

27. Juli - 28. Juli 1794  Staatsstreich vom 9. Thermidor: Sturz und Hinrichtung Robespierres und seiner Anhänger

12. November 1794 Schliessung der Jakobiner-Klubs in Frankreich

19. November 1794  Vertrag von London zwischen England und der USA zur Handelsblockade Frankreichs

Ende 1794 Die Briten besetzen die französischen Inseln Martinique und St. Lucia in der Karibik sowie die Seychellen im indischen Ozean.

1795

1795 Hungerkatastrophe in England

Januar 1795 Französische Besetzung Hollands.

1. April 1795  Hunger-Unruhen in Paris

5. April 1795  Friedenvertrag Frankreichs mit Preussen in Basel

10. April 1795  Beginn des Weissen Terrors gegen Jakobiner

24. April 1795  Massaker in Lyon im Kontext des Weissen Terrors

16. Mai 1795
  Friedensvertrag Frankreichs mit den Niederlanden

16. Mai 1795 Im Vertrag von Den Haag wird die Allianz zwischen Frankreich und Holland geregelt.

27. Juni 1795 Anlandung einer Armee unter Comte de Puissaye bzw. Comte d'Hervilly , bestehend aus französischer Emigranten (17000) und Briten (8000), in der Bucht von Quiberon ( Bretagne ). Sie haben gegen die republikanischen Generale Hoche und Kleber von Beginn an kaum eine Chance.

21. Juli 1795 Die französische Emigrantenarmee wird von General Hoche schwer geschlagen

22. Juli 1795  Friedensvertrag Frankreichs mit Spanien

19. August 1795 Französischer Frieden mit Spanien

16. September 1795 Die Engländer unter George Elphinstone zwingen die holländische Garnison von Rustenburg zur Kapitulation, erobern das Kap der guten Hoffnung (Südspitze Afrikas) und nehmen den Holländern in Südamerika auch Guayana ab.

Oktober 1795 Die im Juni in der Quiberon Bucht angelandete Emigranten-Armee ist völlig aufgerieben.

3. Oktober 1795 Curacaos Nationalheld Tula, Anführer einer Sklavenrebellion, wird hingerichtet.

5. Oktober 1795 Napoleon Bonaparte schlägt mit seinen Kanonen einen Aufstandsversuch nieder


1796

1796  Die Briten besetzen Ceylon

1. März 1796
Das Direktorium ernennt Napoleon Bonaparte zum Befehlshaber der Italien-Armee

9. März 1796    Napoleon Bonaparte  heiratet Josephine de Beauharnais in Paris

27. März 1796 Bonaparte  akzeptiert das Kommando

13. April 1796 Schlacht Millesimo (Italien): Napoleon Bonaparte schlägt die Österreicher und beginnt seine Offensive gegen Piemont

22. April 1796 Napoleon schlägt Piemont in der Schlacht von Mondovi

28. April 1796 Piemont unterzeichnet einen Waffenstillstand

10. Mai 1796 Bonapartes Gefecht gegen die Österreicher an der Brücke von Lodi. Deprimierende Niederlage für das Kaiserreich.

15. Mai 1796 Mailand wird besetzt

2. bis 5. August 1796 Schlachten von Lonato and Castiglione

1. bis 12. September 1796 Wurmser bricht nach Mantua durch

3. September 1796 Bei Würzburg werden die Franzosen geschlagen

5. Oktober 1796 Vertrag von Ildefonso zwischen Frankreich und Spanien. Spaniens Krieg mit England ist damit unvermeidbar

8. Oktober 1796 Spanien erklärt England den Krieg

7. November 1796 Zarin Katharina II die Grosse stirbt nach 34 Jahren Regentschaft, ihr Sohn Paul folgt ihr auf den Thron

15. bis 17. November 1796 Schlacht von Arcole. Napoleon Bonaparte schlägt eine italienische Armee

21. Dezember 1796 Siebzehn französische Linienschiffe unter Admiral Justin Morard de Galles versuchen eine französische Armee unter General Hoche in der Bantry Bay (Südirland) anzulanden, doch dauerhafte Stürme verhindern die Invasion.

Who Was Who in the Napoleonic Wars Who Was Who in the Napoleonic Wars
von Philip J. Haythornthwaite
Sprache: Englisch
Gebundene Ausgabe - 320 Seiten - Weidenfeld Military -
Erscheinungsdatum: August 1998

Rund 900 Kurzbiographien mit 300 Bildern porträtieren vor allem die Militärs und politischen Protagonisten der napoleonischen Kriege. Inklusive des amerikanisch-englischen Kriegs von 1812.


1797

14. Januar 1797 Schlacht von Rivoli : Napoleon Bonaparte schlägt entscheidend die Österreicher in Norditalien

2. Februar 1797 Mantua kapituliert

14. Februar 1797 Schlacht vor Kap St. Vincent , der englische Admiral John Jervis ( Earl St. Vincent ) schlägt eine zahlenmäßig weit überlegene spanische Flotte unter Admiral Cordova.

22. Februar 1797 Französische Landung in Pembrokeshire / Wales. 1400 Franzosen unter dem Amerikaner William Tate kapitulieren jedoch schon wenig später.

17. April 1797 Englische Truppen unter Generalleutnant Sir Ralph Abercrombie werden auf Trinidad gelandet und nehmen Port of Spain. Am nächsten Tag kapitulieren alle verbliebenen spanischen Truppen auf der Insel.

18. April 1797 Waffenstillstand von Leuben zwischen Frankreich und Österreich

Mai 1797 Die Briten nehmen den Holländern Tobago ab.

12. Mai - 13. Juni Gewalttätige Meuterei bei englischen Schiffen auf dem Nore, die mit Kriegsgericht und Hinrichtungen endet.

13. Juli 1797 Konteradmiral Brueys überfällt mit einem französischen Geschwader ( GUILLAUME TELL (80), TONNANT (80), AQUILON (74), MERCURE (74), GENEREUX (74), HEUREUX (74) und den Fregatten JUNON und JUSTICE ) die Insel Korfu, erbeutet ein Geschwader venezianischer Linienschiffe und erobert die Ionischen Inseln.

11. Oktober 1797 Schlacht vor Kamperduin / Camperdown. Der englische Admiral Duncan schlägt die holländische Flotte unter Admiral De Winter vernichtend

17. Oktober 1797 Französischer Diktatfrieden von Campo Formio mit Österreich

16. November 1797  König Friedrich Wilhelm II von Preussen stirbt, sein Sohn Friedrich Wilhelm III folgt ihm auf den Thron.


1798

April 1798 Französische Vermesser und Wissenschaftler kommen in Alexandria an.

12. April 1798
Napoleon Bonaparte wird zum Befehlshaber der Invasionsarmee für Ägypten ernannt. 30000 bis 40000 Mann, darunter 2500 Mann Kavallerie und 100 Geschütze, müssen nun koordiniert in See gebracht werden

19. Mai 1798 General  Napoleon Bonaparte verläßt an Bord der L´ORIENT (120 - Admiral Brueys d'Aigalliers ) und an der Spitze einer Invasionsflotte (am Ende rund 300 Transporter, 13 Linienschiffe, 13 Fregatten z.T. en flute) Toulon, gleichzeitig laufen Transporter aus Marseilles aus. Die Angaben zur Stärke dieses Konvois schwanken ( 16000 Mann unter Kleber, Bon, Reynier ). Der Konvoi vereinigt sich mit anderen Einheiten aus Genua, Marseille, Civita Vecchia und anderen Häfen. Von der Anwesenheit eines britischen Geschwaders im Mittelmeer wissen die Franzosen an Bord noch nichts.

20. Mai 1798 Kapitän Pophams Expedition von 1400 Mann geht in Ostende an Land und sprengt die Schleusentore des Brügge-Ostende-Kanals, um Transporte für eine mögliche Invasionsflotte aus Holland zu verhindern. Wegen Sturms kann die britische Landungstruppe jedoch nicht wieder eingeschifft werden.

10. Juni - 19. Juni 1798 Die Franzosen erobern Malta und richten dort eine Besatzung ein

19. Juni 1798  Bonaparte verläßt Malta mit 6 Millionen Francs in Gold und Silber - dem Malteserschatz. Seine Armee setzt ihren Weg nach Alexandria fort

21. Juni 1798 Der irische Aufstand scheitert bei der Schlacht von Vinegar Hill.

1. Juli 1798 Die französische Invasionsflotte erreicht Alexandria. Die Truppen landen in der Bucht von Marabout, rund 7 Meilen westlich von Alexandria

2. Juli 1798
Bonaparte stürmt Alexandria (6000 Einwohner, in der Antike 300000), ohne auf ernsthaften Widerstand zu stoßen

10. Juli 1798  Napoleons Expedition - auf ihrem Weg nach Kairo - hat die Wüste durchquert und erreicht den Nil. Nun wird der Transport leichter und schneller. Die Flotte der Kriegsschiffe ankert derweil in der Bucht von Abukir oder Aboukir oder Abu Qir - 9 Meilen westlich von Alexandria . Angeblich ist der Hafen von Alexandria zu flach.

13. Juli 1798 Die Franzosen schlagen einen ersten großen Kavallerie-Angriff der Mamelucken unter Murad Bey zurück.

21. Juli 1798 Schlacht bei den Pyramiden. Bonaparte erreicht Kairo bzw. die Pyramiden von Gizeh. Der entscheidende Angriff von Murad Beys Mamelucken und Janitscharen wird zurückgeschlagen, Murad Bey durch den vernichtenden Gegenangriff in den Nil getrieben. Murad Beys und Ibrahim Bey fliehen.

24. Juli 1798 Napoleon Bonaparte rückt in Kairo ein, die Verwaltung Ägyptens liegt nun in französischer Hand.

1. August 1798  Schlacht in der Bucht von Abukir (Aboukir Bay) - neben Trafalgar die berühmteste Seeschlacht dieser Zeit: Konteradmiral Nelson vernichtet eine französische Flotte unter Admiral Brueys. Bonapartes Ägyptenarmee ist der Rückweg über See abgeschnitten.

22. August 1798 Die Landung französischer Truppen unter General Humbert in der Bucht von Killala ( Provinz Mayo / Irland) kommt zu spät, der irische Aufstand ist bereits gescheitert.

2. September 1798 Beginn des Aufstands gegen die französische Besatzung auf Malta.

8. Oktober 1798 Endgültige Niederschlagung des irischen Aufstandes durch Niederlage der irisch- französischen Streitkräfte bei Ballinamuck, Longford.

21. Oktober 1798 Der Aufstand in Kairo wird unterdrückt

November 1798 Das Geschwader von Kommodore Duckworth erobert Minorca (Menorca).

29. Dezember 1798 Bildung der zweiten Koalition : Das Osmanische Reich, England, Österreich und Russland

1799

29. Januar 1799 Die Franzosen besetzen Neapel

6. Februar 1799 Napoleon beginnt seinen Eroberungsfeldzug durch Palästina

1. März 1799 Rußland erklärt Frankreich den Krieg

7. März 1799 Napoleon Bonaparte erobert Jaffa

12. März 1799 Österreich erklärt Frankreich den Krieg.

18. März - 20. Mai 1799 Sir Sidney Smith hält die belagerte Stadt  Akkon (Palästina) gegen General Napoleon Bonaparte. Diese Niederlage bedeutet die Vorentscheidung für das am Ende gescheiterte ägyptische Abenteuer des späteren französischen Kaisers.

25. März 1799 Erzherzog Karl schlägt die Franzosen bei Stockach

5. April bis 15. August 1799 Beginn des Feldzuges der Österreicher und Russen gegen Frankreich, in dessen Verlauf Italien und die Schweiz zurückerobert werden

4. Juni 1799 Erste Schlacht von Zürich : Eine österreicherische Armee schlägt die Franzosen

25. Juli  1799 Napoleon Bonaparte schlägt bei Abukir die Türken

15. August 1799  Schlacht von Novi : Joubert wird geschlagen und fällt

27. August 1799 Beginn der Anlandung einer britisch-russischen Invasionstruppe bei Den Helder, Stoßrichtung Alkmaar, unter Admiral Duncan und General Abercromby.  Das Landungskontingent, später unter dem Duke of York, kommt allerdings nicht vorwärts und  entkommt im November nur mit knapper Not bzw. durch einen Kuh- bzw. Pferdehandel (Kein Scherz !).

23. August - 9. Oktober 1799 Napoleon Bonaparte entkommt an Bord der Fregatte MUIRON aus Alexandria und kehrt nach Frankreich zurück (Landung bei Frejus).

27. August bis 19. November 1799 Eine Landung der Briten und Russen in Nordholland scheitert

19. September 1799 Schlacht von Bergen : Die Franzosen schlagen die Engländer und die Russen

25. September bis 30. September 1799 Massena schlägt die Russen unter Alexander Korsakov in der zweiten Schlacht von Zürich

9. November 1799 Staatsstreich vom 18. Brumaire: Napoleon Bonaparte löst den Rat der 500 und das Direktorium auf und läßt sich zum Ersten Konsul auf 10 Jahre wählen.

14. Dezember 1799 Napoleon Bonaparte wird Erster Konsul der Republik Frankreich, regiert aber praktisch als Diktator


1800

1800  Auf der Welt leben etwa 800 Millionen Menschen         
         
Im heutigen Zimbabwe entsteht das Zulureich unter seinem berühmten König Shaka, der "mit seinem Speer die Sonne aufgehen ließ"

30. Januar 1800  Die Bevölkerung der USA beziffert sich auf 5300000 Menschen, rund 19% (1 Mio.) davon sind schwarz

20. März 1800  Die französische Armee schlägt bei Heliopolis eine türkische Streitmacht

6. April 1800 Österreichische Offensive in Nordwest-Italien

3. Mai 1800 Die Franzosen unter Moreau siegen bei Stockach gegen die Österreicher

15. Mai 1800
In der Schlacht von Mörskirch gewinnt Moreau erneut gegen die Österreicher

15. Mai bis 21. Mai 1800 Die französische Reservearmee überquert die Alpen

14. Juni 1800 Französischer Sieg Napoleons gegen die Österreicher in der Schlacht von Marengo. In Alexandria wird General Kleber, Befehlshaber der französischen Armee, ermordet

19. Juni 1800 Schlacht von Hochstadt : Moreaus Franzosen schlagen die Österreicher

25. Juli 1800 Britische Fregatten und Sloops, besonders die NEMESIS (28 - Kapitän Thomas Baker) und die Sloop ARROW, erzwingen mit Gewalt die Inspektion eines dänischen Konvois unter der Eskortfregatte FREYA (38 - Kapitän Peter Krabbe). Dieser Vorfall ist Vorwand für bzw. treibt Dänemark in die "bewaffnete Neutralität" der Nordallianz (Rußland, Schweden, Preußen, Dänemark).

5. September 1800 General Vaubois auf Malta kapituliert, die Briten übernehmen die Insel.

1. Oktober 1800  In einem geheimen Vertrag tritt Spanien Lousiana an Frankreich ab

3. Dezember 1800 Französischer Sieg Moreaus gegen die Österreicher unter Erzherzog Karl in der Schlacht von  Hohenlinden

16. Dezember 1800 Liga des Nordens oder der bewaffneten Neutralität wird gegründet. Mitglieder: Russland, Dänemark, Schweden, Preussen

25. Dezember 1800
Schlacht von Pozolo : Französischer Sieg gegen die Österreicher

1801

1. Januar 1801 Union Act : Das irische Parlament wird aufgelöst, es entsteht das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Irland

9. Februar 1801 Frieden von Luneville zwischen Frankreich und Österreich

1. März bis 9. März 1801 Die Briten unter Lord Hood und Sir Sidney Smith landen trotz heftigen französischen Widerstands in der Bucht von Abukir.

11. März 1801  Zar Paul I von Russland wird ermordet

20. März 1801  Eine britisch-türkische Armee schlägt die französische Ägypten-Armee bei Abukir

23. März 1801  Zar Alexander I  folgt dem ermordeten Paul I  auf den Thron

2. April 1801 Lord Nelsons verlust- und erfolgreicher Angriff auf Kopenhagen zwingt Dänemark aus der Koalition der "bewaffneten Neutralität" und sichert die Passage englischer Schiffe aus der Ostsee durch den Öresund.

10. Mai 1801 Der Pascha von Tripolis erklärt den USA den Krieg, weil diese das bisher gezahlte Schutzgeld an die Freibeuter verweigern. Bald darauf folgen Marokko, Algier und Tunis dem tripolitanischen Beispiel

7. Juli 1801 Haitis Freiheitsheld Toussaint L'Ouverture erklärt die Unabhängigkeit seines Landes und setzt eine Verfassung in Kraft.

16. Juli 1801  Konkordat zwischen Papst Pius VII und Napoleon bzw. zwischen Vatikan und Frankreich

2. September 1801 Die französische Ägypten-Armee kapituliert


1802

26. Januar 1802 Die italienische Republik wird gegründet. Präsident: Napoleon Bonaparte

25. März 1802
Friede von Amiens zwischen Frankreich und England unterzeichnet

11. September 1802 Frankreich annektiert Piemont

15. Oktober 1802  Frankreich marschiert in die Schweiz ein

1803

18. Mai 1803 England erklärt Frankreich den Krieg

1. Juni 1803 Frankreich besetzt Hannover

September 1803 Die französischen Truppen in San Domingo unter General d'Henin, belagert durch den General der aufständischen Sklaven, Dessalines, ergeben sich einem englischen Geschwader unter Kapitän Walker.

16. September 1803 Schlacht von Delhi : Britische Truppen unter Gerard Lake schlagen die Marathen-Armee unter dem französischen Offizier Louis Bourquien

23. September 1803 Schlacht von Assaye : Die Engländer unter Arthur Wellesley schlagen die Marathen unter Doulut Rao Sindhia im Deccan

1. November 1803 Schlacht von Laswari : Lake schlägt die Marathen nahe Agra

18. November 1803  Entscheidender Sieg der Haitianer unter Dessalines bei Vertieres. Ein französisches Expeditionskorps unter dem Viscount of Rochambeau muss kapitulieren.

28. November 1803
  Die Briten unter Arthur Wellesley schlagen in der Schlacht bei Argaon den Marathenfürsten Sindhia


1804

16. Januar 1804 Krieg zwischen Russland und Persien

21. März 1804 Der Herzog von Enghien wird hingerichtet bzw. ermordet

April 1804
  Der englische Offizier William Congreve beginnt Raketen als Artilleriegeschosse zu testen

18. Mai 1804 Napoleon erklärt sich zum Kaiser der Franzosen

17. November 1804  Die Briten unter Lake schlagen in der Schlacht von Farrukabad den Marathen Jaswand Rao Holkar

1. Dezember 1804 In Haiti proklamiert Dessalines die Republik

2. Dezember 1804 Napoleon Bonaparte krönt sich zum Kaiser von Frankreich

12. Dezember 1804 Spanien erklärt England den Krieg.

1805


11. April 1805  Allianz zwischen Russland und England

24. April bis 27. April 1805  Amerikanischer Angriff auf Tripoli, Eroberung von Derna

26. Mai 1805 Napoleon krönt sich selbst zum König von Italien

4. Juni 1805 Waffenstillstand zwischen der USA und Tripoli

10. Juni 1805  Tripolis unterzeichnet einen Friedensvertrag mit den USA

9. August 1805 Österreich tritt der Dritten Koalition bei (Preussen, England, Österreich, Russland und Schweden)

27. August 1805 Eine französische Armee marschiert zur Donau

9. September 1805 Invasion Österreichs in Bayern

7. Oktober 1805 Die Franzosen überqueren die Donau

20. Oktober 1805 Eine österreichische Armee unter Mack kapituliert bei Ulm

21. Oktober 1805 Die vielleicht berühmteste Seeschlacht: Trafalgar . Admiral Lord Nelson schlägt vernichtend die französisch-spanische Flotte des Admirals Villeneuve vor Kap Trafalgar. Lord Nelson selbst stirbt in der Schlacht.

30. Oktober 1805  Französische Truppen unter Massena gewinnen die Schlacht von Caldiero gegen die Österreicher

4. November 1805 Schlacht vor Kap Ortegal oder "Little Trafalgar" : Strachan´s Geschwader (Die Linienschiffe CAESAR (80), NAMUR, COURAGEUX , HERO und die 4 Fregatten SANTA MARGARITTA, PHOENIX, REVOLUTIONNAIRE und AEOLUS) stellt und erobert das bei Trafalgar entkommene Geschwader von Dumanoir de Pelly : FORMIDABLE (80), DUGUAY-TROUIN (74), MONTBLANC (74) und SCIPION (74) werden erobert.

14. November 1805 Napoleon marschiert in Wien ein

2. Dezember 1805 Schlacht bei Austerlitz ( Dreikaiserschlacht ) - einer der größten Siege Napoleons  gegen den Kaiser von Östereich und den Zaren von Russland.

26. Dezember 1805 Vertrag von Pressburg zwischen Frankreich und Österreich

PREMIERE Entertainment - hier bestellen!

1806

6. Januar 1806 bis 10. Januar 1806 Ein englisches Geschwader, bestehend aus den drei 64-Kanonen-Linienschiffen DIADEM, BELLIQUEUX, RAISONABLE, der DIOMEDE (50), zwei Fregatten und zwei Sloops unter Kommodore Sir Home Popham landet 5000 Mann nahe Capetown (Kapstadt) und erobert nach einer Schlacht am 8. Januar und der holländischen Kapitulation am 10. Januar die Kapkolonie. Das niederländische Linienschiff BATO (64) verbrennt.

1. April 1806 Joseph Bonaparte wird König von Neapel

22. April 1806 Vizeadmiral Pierre de Villeneuve, der Verlierer von Trafalgar, wird in einem Gasthaus in Rennes erstochen aufgefunden - durch die eigene Hand ?

20. Juni 1806 Louis Bonaparte wird König von Holland

27. Juni 1806 Ein britischer Angriff auf Buenos Aires unter General Beresford scheitert am heftigen Widerstand unter Liniers.

12. Juli  1806 Rheinbund gegründet

9. August 1806 Preussen mobilisiert seine Armee

1. Oktober 1806 Preussisches Ultimatum an Frankreich

6. Oktober 1806 Vierte Koalition

7. Oktober 1806 Die Franzosen marschieren in Sachsen ein

14. Oktober 1806 Die Schlachten bei Jena und Auerstedt zerschlagen die preußische Armee, Napoleon und Davout triumphieren

26. Oktober 1806 Napoleon zieht in  Berlin ein

21. November 1806  Der französische Kaiser verkündet die Kontinentalsperre, seinen umfassenden Handelsboykott gegen England

26. Dezember 1806 Unentschiedene Schlacht bei Potolsk zwischen Franzosen und Russen

1807

8. Februar 1807 Schlacht von Eylau zwischen Franzosen und Russen

18. März bis 27. Mai 1807 Belagerung von Danzig

10. Juni 1807 Napoleon kann die Russen in der Schlacht von Heilsberg zurücktreiben

13. Juni bis 14. Juni 1807 Entscheidender Erfolg Napoleons gegen Russland in der Schlacht von Friedland

26. Juni 1807 Das englische Linienschiff LEOPARD (50 - Humphreys) bringt wenige Meilen vor Cape Henry (amerikanische Ostküste) die amerikanische Fregatte CHESAPEAKE (38 - Kommodore Barron) auf, die eine geforderte Inspektion verweigert. Die Briten entern die Fregatte nach kurzem Feuergefecht. Grund: An Bord befinden sich englische Deserteure, nun in amerikanischen Diensten. Es kommt zu diplomatischen Verstimmungen, jedoch: Barrons wird später aus der amerikanischen Navy ausgeschlossen. 1812 wird diese Form der Kontrolle zum Kriegsgrund.

5. Juli 1807 Schwere Niederlage der Briten unter Whytelocke bei Buenos Aires. Völliger Rückzug aus dem La Plata.

7. Juli 1807 Die Übereinkunft von Tilsit zwischen Rußland und Frankreich wird unterzeichnet. Damit reicht die napoleonische Kontinentalsperre (Totales Embargo) gegen England nun bis nach Rußland.

16. August 1807
Mit der Landung englischer Truppen unter General Lord Cathcart auf Seeland und der Blockade der Insel durch die Flotte Admiral Lord Gambiers beginnt der englische Überfall auf das neutrale Dänemark.

2. September - 7. September 1807 Das britisches Bombardment von Kopenhagen durch Gambier von See her und Cathcart durch landgestützte Artillerie führt zur Kapitulation der Stadt am 7. September. Die Briten erobern annähernd die gesamte Flotte dänischer Großschiffe, plündern die Werft und berauben die Dänen sogar des Schiffbaumaterials ("Großer Flottendiebstahl" - Siehe auch hier).

26. September 1807 Sir Samual Hood nimmt die Insel Madeira ohne Widerstand der spanischen Garnison.

1. Dezember 1807 Die Franzosen unter Junot besetzen Lissabon


1808

21. Februar 1808 Russische Truppen fallen in das zu Schweden gehörende Finnland ein.

18. April 1808 In der Schlacht von Siikajoki halten die Schweden unter van Döbeln die russischer Armee zunächst auf

27. April 1808  Schwedische Truppen besiegen die Russen in Revolax

Mai 1808  Die von den Russen belagerte schwedische  Festung Sveaborg fällt nach kurzer Zeit durch Verrat und eröffnet den Russen die Besetzung Südfinnlands

2. Mai 1808
Die Franzsoen unter Murat schlagen den Aufstand in Madrid nieder

2. Mai 1808 Bei Pulkkila wird ein russisches Korps von schwedischen Truppen aufgerieben

6. Juni 1808 Joseph Bonaparte ruft sich zum  König von Spanien aus

9. Juni 1808 Österreich organisiert eine Landwehr

14. Juni 1808 Mit dem spanischen Aufstand gegen Napoleon fallen den Aufständischen in Cadiz 5 Linienschiffe in die Hände, alles "Überlebende" von Trafalgar 1805: Neptune (80), Algésiras (74), Argonaute (74), Héros (74) und Pluton (74). In Vigo "erwischt" es die ATLAS (74).

19. Juni 1808
Die Landung schwedischer Truppen bei Abo (Finnland) scheitert am zähen russischen Widerstand

14. Juli 1808 Krieg zwischen Russland und Schweden in Finnland: Schwedischer Sieg in der Schlacht von Lapua

18. Juli bis 22. Juli  1808 Ein französisches Korps kapituliert bei Baylen gegen reguläre spanische Truppen und Guerillaverbände

1. August 1808 Wellesley landet in Portugal

2. August bis 3. August 1808 Russischer Sieg in der Seeschlacht von Sandöström. Die Schweden ziehen sich nach Aland zurück.

10. August 1808 van Döbeln schlägt die Russen bei Kauhajoki

11. August 1808 Ein britischer Verband unter Konteradmiral Keats beginnt mit der Evakuierung spanischer Ex-Besatzungstruppen von den dänischen Inseln, was hier und da mit Kämpfen gegen dänisch-französisch Kräfte verbunden ist. Rund 10000 Mann werden in den nächsten Wochen via England zurück nach Spanien gebracht, wo sie zugunsten der aufständischen Spanier bzw. Engländer in den Krieg auf der iberischen Halbinsel eingreifen.

21. August 1808 Schlacht von Vimeiro: Die Engländer und Portugiesen unter Wellesley schlagen die Franzosen unter Junot

22. August 1808 Die Konvention von Cintra erlaubt den Franzosen, ihre Truppen ohne Blutvergiessen aus Portugal zurückzuziehen

30. August 1808 Schwedischer Erfolg gegen die Russen in der Seeschlacht  von Grönvikssund.

11. September 1808 Entscheidende schwedische Niederlage in der Schlacht von Oravais, die schwedische Armee zieht sich aus Finnland zurück

13. September 1808 Die Schweden unter van Döbeln gewinnen auch die Schlacht von Jutas

14. September 1808 Die Schweden werden von den Russen in der Schlacht von Oravais überrollt

14. Oktober 1808 Ende des Erfurter Kongresses

27. Oktober 1808 Schwedischer Sieg bei Virta im finnischen Krieg gegen Russland

5. November 1808
Napoleon übernimmt selbst das Kommando in Spanien

10. November 1808  "Vollmond-Überfall" der Schweden unter Sandels bei Virtabro

4. Dezember 1808 Napoleon überrennt die spanische Armee und zieht in Madrid ein

troph-e-shop.com - Camping, Trekking & Military

1809

8. Januar 1809 Österreich entscheidet sich für den Krieg

16. Januar 1809 Napoleon zwingt Sir John Moore zur Evakuierung seiner Streitkräfte aus La Coruna

27. März 1809 Französische Armee unter Sabastiani schlägt die Spanier bei Ciudad Real

6. April 1809 Die fünfte Koalition

10. April 1809 Erzherzog Karl marschiert in Bayern ein

16. April  1809 Österreichische Truppen schlagen französische Truppen unter Eugene de Beauharnais bei Sacile

19. April bis 20. April 1809
Schlacht von Abendsberg: Niederlage der Östereicher gegen den französischen Kaiser

21. April 1809
Massena führt bei Landshut ein erfolgloses Gefecht gegen österreichische Truppen unter Hiller

22. April 1809 Der französische Kaiser und Marschall Davout schlagen die Österreicher unter Erzherzog Karl bei Eckmühl

23. April 1809 Schlacht bei Regensburg : Die österreichische Armee kann sich erfolgreich von den Franzosen absetzen und zieht sich zurück

26. April 1809 Wellesley kehrt nach Portugal zurück

12. Mai 1809 Schlacht von Oporto : Wellesley schlägt die Franzosen unter Soult und erobert die Stadt

13. Mai 1809 Napoleon zieht in Wien ein

21. bis 22. Mai 1809 Erzherzog Karl schlägt Napoleon bei Aspern-Essling zurück und hindert ihn an der Donau-Überquerung

5. Juni bis 6. Juni 1809  Napoleon schlägt die Österreicher entscheidend bei Wagram

14. Juni 1809 Schlacht von Raab

5. bis 6. Juli 1809 Schlacht von Wagram

12. Juli 1809 Waffenstillstand zwischen Österreich und Frankreich

28. Juli  1809 Schlacht von Talavera : Wellesley schlägt die Franzosen unter Joseph Bonaparte und wird danach zum Viscount Wellington gekürt

30. Juli 1809 Walcheren Expedition : Unter Chatham und Sir Richard Strachan landen 40000 Mann bei Walcheren an der Nordseeküste mit Stoßrichtung Antwerpen. Der militärische Nutzen bleibt gering, Seuchen brechen aus und am Ende zieht sich die Landungsarmee wieder zurück.

17. August bis 22. August 1809  Letzter schwedischer Landungsversuch bei Umea (Finnland) scheitert

14. Oktober 1809  Frieden von Schönbrunn, Österreich unterstützt ab nun die französische Kontinentalsperre

20. Oktober 1809  Beginn des Aufbaus der Linie von Torres Vedras

21. Oktober 1809 Bei Tataritza schlägt ein türkisches Heer unter Peklivan Khan die Russen unter Prinz Bagration


19. November 1809 Mit dem Frieden von Olkijoki zwischen Schweden und Russland  wird Finnland Teil des Zarenreiches (bis 1917).

19. November 1809
Die Franzosen unter Soult  schlagen die Spanier bei Oxana



1810


17. April 1810 Massena wird zum Oberbefehlshaber für die  Portugal-Armee ernannt

Mai 1810 Mairevolution in Buenos Aires
                 Unabhängigkeitsbestrebungen auch in der Banda Oriental, in der bis 1815 für ein autonomes Uruguay gekämpft wird

8. Juli 1810 Die Briten unter Lieutenant Colonel Keating erobern Reunion (Indischer Ozean).

9. Juli  1810 Massena nimmt Ciudad Rodrigo

9. Juli  1810 Napoleon annektiert Holland

28. August 1810 Almeida fällt

27. September 1810 Schlacht von Busaco : Wellington setzt sich erfolgreich von Massena ab und zieht sich auf die ausgebaute Linien von Torres Vedras zurück

10. Oktober 1810 Massenas Vormarsch wird bei Torres Vedras gestoppt

6. Dezember 1810 Britische Eroberung von Mauritius.


1811


1. März 1811 Der osmanische Vizekönig Mohammed Ali Pascha lädt die Mamelukken-Fürsten zu einem Bankett in die Zitadelle von Kairo und läßt sie bei dieser Gelegenheit allesamt ermorden. Sie sollen eine Verschwörung gegen ihn geplant haben.

5. März 1811 Massena beginnt  mit dem Rückzug

11. März 1811 Der englische Arbeiter Ned Ludd ist einer der ersten Maschinenstürmer, die sich gegen die beginnende Automatisation wehren. In England hießen die Maschinenstürmer deswegen "Ludditen". Ihre Aufstände flammten bis 1813 immer wieder auf und endeten oft in Massenerschießungen,  obwohl die Ludditen Gewalt gegen Menschen ablehnten

3. Mai - 5. Mai 1811 Schlacht von Fuentes de Onoro : Keine Entscheidung zwischen Wellington und Massena

16. Mai 1811 Schlacht von Albuera : Die Briten unter Beresford schlagen Soults Franzosen

5. Juli 1811   Venezuela unter der Führung von Franzisco de Miranda proklamiert als erstes südamerikanisches Land seine Unabhängigkeit von Spanien

14. August 1811  Paraguay unter General Josè Francia erklärt sich als unabhängig

5. November 1811
El Salvador beginnt den Kampf um seine Unabhängigkeit von Spanien

7. November 1811
  General Harrison,  späterer US- Präsident, fügt in Abwesenheit Tecumsehs den  Shawnee bei Tippecanoe eine schwere Niederlage zu

23. Dezember 1811 Napoleon trifft Vorbereitungen für die Invasion Russlands


1812


19. Januar 1812 Wellington stürmt Ciudad Rodrigo

6. April 1812 Der Fall von Badajoz. Greueltaten der Sieger folgen

18. Juni 1812 Die USA erklären England den Krieg

20. Juni 1812  Sechste Koalition gebildet : England, Russland, Schweden und Spanien kämpfen gegen Frankreich, später werden Österreich und  Preussen dazu kommen

24. Juni 1812 Napoleon beginnt seinen Rußlandfeldzug - französische Truppen überschreiten den Njemen.

12. Juli 1812
Die Schlacht von Ostrowo kann den Vormarsch der Franzosen nicht aufhalten . Doch bereits hier erste Anzeichen für die spätere Katastrophe

19. Juli 1812 Die Amerikaner schlagen bei Sacketts Harbor einen englischen Angriff zurück

22. Juli  1812 Schlacht von Salamanca : Wellington schlägt die Franzosen unter Marmont und verdrängt sie aus Madrid

12. August 1812 Wellington zieht in Madrid ein

17. August bis 19. August 1812 Schlacht von Smolensk : Die Russen werden weiter zurückgedrängt

19. August 1812 Schlacht bei Valutino : Vegeblicher Gegenangriff der Russen gegen die freilich durch die katastrophale Vrsorgungslage schon angeschlagene Grande Armee

7. September 1812 Napoleon schlägt bei Borodino Kutusov in der blutigsten Schlacht dieser Ära

9. September bis 18 Oktober 1812 Wellington's Belagerung von Burgos scheitert

14. September 1812 Napoleon zieht in Moskau ein

13. Oktober 1812  Schlacht von Queenston Heights (Ontario) , erfolgloser amerikanischer Landungsversuch durch Rensselaer, Tod des britischen General Isaac Brock

19. Oktober 1812 Napoleon läßt  Moskau evakuieren

24. Oktober bis 25 Oktober 1812 Schlacht von Malo-Jaroslawets, erster grosser Sieg für die Russen

31. Oktober 1812  Sieg bei Aslanduz für die Russen im Krieg gegen Persien

16. November bis 17. November
In der Schlacht von Krasnoi gelingt es Napoleon und Marschall Ney, Versuche der Russen, den Rückzug der Grande Armee den  Rückzug zu verlegen, zurückzuschlagen

19. November 1812 Wellington zieht sich wieder an die portugiesische Grenze zurück

26. bis 28. November 1812 Schlacht an der Beresina : Die Franzosen können sich unter katastrophalen Verlusten über den Fluss retten, während sie von zwei russischen Armeen umzingelt sind

5. Dezember 1812 Napoleon verläßt seine Grande Armee

14. Dezember 1812 Die letzten französischen Soldaten verlassen Russland

30. Dezember 1812  Konvention von Tauroggen - Preussischer General York unterzeichnet Waffenruhe mit den Russen
1813


22. Januar 1813  Im britisch-amerikanischen Krieg schlagen die Engländer unter General Proctor die Kentucky-Miliz bei Frenchtown

4. März 1813 Die Russen ziehen in Berlin ein

16. März 1813 Preussen erklärt Frankreich den Krieg

27. April 1813
Schlacht von York (Toronto) : Amerikanische Truppen erobern, plündern und verbrennen den britischen Stützpunkt

2. Mai 1813 Napoleon schlägt die Russen und Preussen unter Wittgenstein bei Grossgörschen (Lützen)

18. Mai 1813 Bernadotte landet mit schwedischen Truppen

20. bis 21. Mai 1813 Napoleon schlägt Russen und Preussen unter Wittgenstein bei Bautzen

23. Mai 1813 Wellington rückt nach Spanien vor

29. Mai 1813 Ein zweiter englischer Angriff auf Sacketts Harbor wird von den Amerikanern endgültig zurückgeschlagen

6. Juni 1813
  In der Schlacht von Stoney Creek schlägt eine britische Armee eine dreifach überlegene amerikanische Streitmacht

12. Juni 1813 Die Franzosen räumen Madrid

21. Juni 1813  Wellington's Sieg bei Vitoria zwingt Joseph Bonaparte zum Rückzug nach Frankreich

27. Juni 1813 Österreich reiht sich neben Russland und Preussen gegen Frankreich ein

26. Juli bis 1. August 1813  Wellington treibt Soults Armee über die Pyrenäen zurück

12. August 1813 Österreich erklärt Frankreich den Krieg

23. August 1813 In der Schlacht von Grossbeeren schlägt Preussen Frankreich

26. August 1813 Die Franzosen unter Macdonald werden bei Katzbach besiegt

26. bis 27. August 1813 Napoleon besiegt Schwarzenberg bei Dresden

29. bis 30. August Französische Niederlage unter Vandamme bei Kulm

6. September 1813 Die Franzosen unter Ney werden bei Dennewitz von Bernadotte und Bülow geschlagen

5. Oktober 1813  Schlacht an der Thames (Moraviatown). General Harrison schlägt die Briten und die verbündeten Shawnee. Tod Tecumsehs

8. Oktober 1813 Bayern reiht sich in die Schar der Napoleon-Gegner ein: Vertrag von Ried

16. Oktober bis 19. Oktober 1813 Völkerschlacht bei Leipzig, schwerste Niederlage Napoleons.

21. Oktober 1813 Die Preussen unter York schlagen bei Freiburg die Franzosen unter Oudinot, bei Kösen gewinnen die Österreicher  unter Gyulai  eine Schlacht

24. Oktober 1813 Friede von Gülistan zwischen Russland und Persien (Krieg seit 1804)

25. Oktober 1813  Unentschiedene Schlacht von Chauteauguay im britisch-amerikaischen Krieg, die Amerikaner ziehen sich aus Kanada zurück

30. Oktober 1813 Napoleon schlägt die Bayern unter Prinz Wrede bei Hanau

3. November 1813 General Jackson schlägt bei Tallushatchee die Creek

9. November 1813 Die Creek unterliegen Jackson bei Talladega ein zweites Mal

10. November 1813 Schlacht von Nivelle

11. November 1813  Amerikanischer Sieg in der Schlacht von Chhryslers Farm

Who Was Who in the Napoleonic Wars Who Was Who in the Napoleonic Wars
von Philip J. Haythornthwaite
Sprache: Englisch
Gebundene Ausgabe - 320 Seiten - Weidenfeld Military -
Erscheinungsdatum: August 1998

Rund 900 Kurzbiographien mit 300 Bildern porträtieren vor allem die Militärs und politischen Protagonisten der napoleonischen Kriege. Inklusive des amerikanisch-englischen Kriegs von 1812.

1814


5. Januar 1814 Friedensvertrag von Kiel mit Dänemark, das Norwegen an Schweden verliert und Helgoland an England.

11. Januar 1814 Murat macht einen Seperatfrieden mit den Alliierten

29. Januar 1814  Napoleon schlägt Blüchers Preussen bei Brienne

1. Februar 1814 La Rothiere:  Blücher treibt Napoleon zurück

10. Februar bis 12. Februar 1814 Napoleon attackiert erfolgreich die Preussen bei Champaubert, Montmirail  und Chateau Thierry

14. Februar 1814  Napoleon schlägt die Russen bei Vauchamps

17. Februar bis 18. Februar 1814 Napoleon schlägt Schwarzenberg bei Monterau

27. Februar 1814  Schwarzenbergs Armee schlägt bei Bar-sur-Aube die Franzosen unter Marschall Macdonald

27. Februar 1814  Wellington schlägt Soults Armee bei Bayonne

7. März 1814
Blücher muß bei Craonne erneut eine Niederlage gegen Napoleon einstecken

9. März 1814 Blücher schlägt zurück: Er besiegt Napoleon und  Marmont bei Laon

13. März 1814 Napoleon gewinnt eine Schlacht gegen einen preussischen Armeekorps bei Reims

21. März bis 21. März 1814 Schlacht bei Arcis-sur-Aube : Napoleon unterliegt Schwarzenberg

25. März 1814 Gefecht bei Fere-Champenoise, Schwarzenberg schlägt ein französisches Korps unter Marmont

27. März 1814 In der Schlacht am Horseshoe schlägt General Jackson die Creek entscheidend

30. März 1814 Schlacht von Montmatre, die letzten französischen Kräfte vor Paris werden geschlagen

30. März 1814 Schlacht von La Cole Mille, ein über den Niagara vorgetragener amerikanischer Angriff wird von den Briten zurückgeschlagen

31. März 1814 Die Alliierten ziehen in Paris ein

4. April 1814 Die Marschälle verlangen Napoleons Abdankung

6. April 1814 Napoleon dankt zum ersten Mal ab. Der verbannte französische Kaiser bekommt die Insel Elba als kleines Herzogtum.

10. April 1814 Wellington schlägt Soult bei Toulouse

11. Mai 1814  Amerikanischer Sieg über die Briten bei Plattsburgh

30. Mai 1814 
Erfolgreicher amerikanischer Überraschungsangriff (Miliz + Oneida-Indianer) in der Schlacht von Sandy Creek.

5. Juli 1814 Erneute amerikanischer Invasionversuch Kanadas:  Sieg in der Schlacht von Chippawa

25. Juli 1814 Unentschiedene Schlacht von Lundy Lane, doch die Amerikaner müssen sich wieder aus Kanad zurückziehen

19. August 1814 Landung der Briten am Patuxent und Schlacht von Bladensburg : Die Briten marschieren auf Washington

24. August 1814  Britische Kräfte unter General Ross und Konteradmiral Cockburn kämpfen den Weg nach Washington frei, wo das Weisse Haus und das Capitol niedergebrannt werden

12. September 1814
  Schlacht von Fort McHenry: Trotz britischen Bombardments, u.a. mit Congreve-Raketen,  kann sich das Baltimore deckende Fort halten.

24. Dezember 1814 Der Vertrag von Gent beendet den Krieg von 1812. Die USA und England kehren zum Status Quo vor dem Krieg zurück.
      

1815

8. Januar 1815  Schlacht von New Orleans, in der die amerikanischen Verteidiger unter Jackson und Lafitte eine angreifende englische Armee unter Pakenham fast vernichten - übrigens bei bereits herrschendem Frieden, was jedoch in New Orlean noch nicht bekannt ist.

26. Februar 1815 Napoleon entkommt von Elba.

1. März 1815 Napoleon landet bei Cannes und kehrt damit nach Frankreich zurück

2. März 1815 
Die USA erklären den nordafrikansichen Piratenstaaten (Algier, Tunis, Tripoli) den Krieg

20. März 1815 Napoleon wieder in Paris.

25. März 1815 Die 7. Koalition wird gebildet

31. März 1815 Murat erklärt Österreich den Krieg

3. Mai 1815 Die Österreicher schlagen Murat bei Tolentino

15. Juni 1815 Napoleon erreicht mit der Nordarmee Belgien

16. Juni 1815 Napoleon schlägt Blücher bei Ligny

16. Juni bis 17. Juni 1815 Wellington stoppt Ney bei Quatre Bras

18. Juni 1815 Grouchy stellt zwar die Preussen bei Wavre, doch...

18. Juni 1815 Napoleon wird in der Schlacht von Waterloo entscheidend von Wellington und Blücher geschlagen.

22. Juni 1815 Kaiser Napoleon von Frankreich dankt zum letzten Mal ab.

15. Juli 1815 Napoleon geht in Rochefort an Bord des englischen Linienschiffes BELLEROPHON (74), das ihn vor die englische Küste bringt. Die BELLEROPHON war sowohl 1798 in der Bucht von Abukir wie auch 1805 vor Trafalgar dabei. Am 7. August 1815 geht der entmachtete Ex-Kaiser an Bord der NORTHUMBERLAND, die ihn dann nach St. Helena bringt.

5. August 1815 Friedenvertrag zwischen den nordafrikanischen Piratenstaaten und den USA

16. August 1815
Marschall Ney wird zum Tode verurteilt und erschossen

13. Oktober 1815  Joachim Murat, französischer Marschall und von 1808 bis 1815 König von Neapel, wird in Italien hingerichtet

20. November 1815 Zweiter Vertrag von Paris

1816 und später

16. Oktober 1816 Napoleon Bonaparte landet auf St. Helena. Der Ex-Kaiser wird scharf bewacht und wird die Insel nicht mehr lebend verlassen. Er stirbt am 16. Mai 1821.    

12. Februar 1817  In der Schlacht von Chacabaco erringt Chile seine Unabhängigkeit von Spanien

21. Dezember 1817  Britische Truppen unter Hyslop schlagen den Marathenfürst Holkar bei Mahidput.

1818 Mary Shelley schreibt Frankenstein

2. Juni 1818  Letzte Marathenschlacht bei Bombay, die Briten siegen

7. August 1819  In der Schlacht von Boyaca schlägt Bolivar die Royalisten uznd sichert die Unabhängigkeit von Neu-Granada (Kolumbien)

20. Januar 1820  König Georg  III von England stirbt in geistiger Umnachtung

Napoleon. Eine Biographie

Napoleon. (Zwei DVDs)

Ein Film von Yves Simoneau

Darsteller: Christian Clavier, Isabella Rossellini, Gérard Depardieu
Format: Dolby, PAL, Surround Sound
Sprache: Deutsch
Bildseitenformat: 1.85:1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
DVD-Erscheinungstermin: 6. Januar 2003
Spieldauer: 356 Minuten

 Seeschlacht

Copyright © 2006 by T. Coladores & Pellewserbe

E-Mail