Chronologie der europäischen Seekriege 1793 bis 1815, Band 1, bis 1802
Chronologie der europäischen Seekriege 1793 - 1815
Band 1 : Von 1793 bis zum Frieden von Amiens 1802

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Broschiert - 224 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8423-2883-9 Erschienen: September 2010
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Beispiel-Seiten
Beispiel 1 - Beispiel 2 - Beispiel 3

A Thirst for Glory: Life of Admiral Sir Sidney Smith

A Thirst for Glory: Life of Admiral Sir Sidney Smith
von Tom Pocock
Sprache: Englisch
Taschenbuch - 276 Seiten - Pimlico
Erscheinungsdatum:1998

Admiral Sir Sidney Smith hielt sich für einen zweiten Nelson...
und war tatsächlich eine Art James Bond der napoleonischen Zeit.

Vizeadmiral Antonio de Escaño y García de Cáceres

 Antonio de Escaño

* 1752 in ?           † 12. Juli 1814 in Cartagena

Escaño wurde 1752 geboren. 1767 trat er als Fähnrich in die spanische Marine ein. Er segelte zu Beginn seiner Offizierskarriere viel auf kleineren Kriegsschiffen. Zum Beispiel kämpfte er an Bord der Schebecke VIGILANTE gegen algerische Piraten, die in den Siebziger Jahren des achtzehnten Jahrhunderts in permanentem Krieg mit Spanien lagen. Escano nahm an den Konflikten der Jahre 1771, 1775 und 1778 teil. Schließlich stieg er zum Fregattenkapitän auf und kommandierte zunächst die COLON, später die CASILDA (34). Seine Fahrten führten ihn nach Buenos Aires, Montevideo und Rio de Janeiro.

1797 war Escano Kapitän zur See und Kommandant eines Linienschiffes, der PRINCIPE DE ASTURIAS (112 Kanonen). Mit diesem Schiff, das die Flagge von Vizeadmiral Moreno trug, nahm er am 14. Februar 1797 unter Admiral Cordova (Cordoba) an der verlorenen Schlacht vor Kap St. Vincent gegen die Engländer unter Admiral Admiral Sir John Jervis (später Earl St. Vincent) teil. Die PRINCIPE DE ASTURIAS versuchte mehrfach, die englische Linie zu durchbrechen und wird in den englischen Berichten über die Schlacht voller Hochachtung erwähnt.

1798 und 1799 gehörte er mit seinem Schiff zur Flotte in Cadiz, unter dem Kommando von Vizeadmiral Gravina. Im Mai 1799 brach Gravinas Flotte aus dem britisch blockierten Hafen aus, geriet aber am 17. Mai 1799 in einen schweren Sturm, der Escano fast sein Schlachtschiff kostete und um ein Haar das ganze spanische Geschwader vernichtet hätte. Wie durch ein Wunder kamen alle Schiffe aber durch und die ganze Flotte konnte sich schwer angeschlagen gerade noch nach Cartagena retten.

 Trafalgar
Die Seeschlacht vor Kap St. Vincent

1805 hatte Escaño bereits den Rang eines Konteradmirals erreicht und kommandierte auf seinem Flaggschiff PRINCIPE DE ASTURIAS ein Geschwader in Cadiz. Als Teil einer alliierten Flotte aus französischen und spanischen Schiffen nahm sein Geschwader an der Schlacht vor Kap Trafalgar am 21. Oktober 1805 teil. Dabei war sein Schiff das Flaggschiff des spanischen Admirals Gravina, das in der Schlacht von den Engländern unter Lord Nelson schwer bedrängt wurde. Als eines von wenigen Schiffen gelang der PRINCIPE DE ASTURIAS wenigstens die Rückkehr nach Cadiz, während aber die französisch-spanische Flotte vernichtend geschlagen wurde.
Nach der verlorenen Schlacht wurde Escaño aber zum Vizeadmiral befördert, möglicherweise weniger wegen seiner unbestreitbaren Verdienste als vielmehr, weil z.B. Gravina und andere Seeoffiziere durch die Folgen der Schlacht starben und so pikanterweise den Weg für eine Beförderungswelle bereiteten.

Im Juni 1808 erhoben sich die Spanier gegen das französische Kaiserreich und im November desselben Jahres wurde Escaño Marineminister der gebildeten Junta. Er blieb bis 1810 im Amt und übernahm dann in rascher Folge weitere hohe Staatsämter.

Nach der Rückkehr von König Ferdinand VII wurde Escaño zum Gouverneur der Provinz Cartagena ernannt, doch bevor er sein Amt antreten konnte, starb er am 12. Juli 1814.

 The Real Hornblower: The Life and Times of Admiral Sir James Gordon, GCB

The Real Hornblower: The Life and Times of Admiral Sir James Gordon, GCB
von Bryan Perret
Sprache: Englisch
Gebundene Ausgabe - 168 Seiten - Naval Institute Press
Erscheinungsdatum: Mai 2000

Der Autor schildert fast ohne zeitliche Lücken das Leben des Admiral Sir James Gordon vor dem Hintergrund von C.S. Foresters berühmter Romanfigur Horatio Hornblower. Perret zeichnete aus den Quellen - Zeitungsartikel, Briefe, Logbücher und Gordons unveröffentlichten Autobiographie - ein präzises Bild des realen Hornblower.

Zurück zu seeschlacht.tk

Copyright © 2005 by T. Coladores

E-Mail