Chronologie der europäischen Seekriege 1793 bis 1815, Band 1, bis 1802
Chronologie der europäischen Seekriege 1793 - 1815
Band 1 : Von 1793 bis zum Frieden von Amiens 1802

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Broschiert - 224 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8423-2883-9 Erschienen: September 2010
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Beispiel-Seiten
Beispiel 1 - Beispiel 2 - Beispiel 3

French Warship Crews 1792-1805: From the French Revolution to Trafalgar (Warrior)

French Warship Crews 1792-1805:
From the French Revolution to Trafalgar (Warrior)

von Terry Crowdy, Steve Noon (Illustrationen)
Sprache: Englisch
Taschenbuch - 64 Seiten - Osprey Publishing (UK)
Erscheinungsdatum:Juni 2005

Dieses Buch gibt einen detaillierten und autentischen Einblick in das Leben und Arbeiten französischer Kriegsschiffsbesatzungen von Beginnn der Revolution bis zur Schlacht von Trafalgar.
Beschrieben werden u.a. die Rekrutierung, die Zusammensetzung der Crews, die diversen Pflichten, die Lebensbedingungen oder die Rollen der Männer im Gefecht.

Admiral Sir William Hargood

 William Hargood

* 1762           † 1839 in Bath

William Hargood wurde 1762 als Sohn eines Zahlmeisters der Royal Navy geboren. Er trat 1773 als Kabinenjunge in die Navy ein. 1776 war er Fähnrich auf der BRISTOL (50). An Bord dieses Linienschiffes kämpfte Hargood am 28. Juni 1776 während des gescheiterten britischen Angriffs auf Fort Sullivan , Charleston.

Am 13. Januar 1780 wurde Hargood zum Leutnant befördert. Dies war der Beginn einer sehr ereignisreichen und nicht immer glücklichen Offizierslaufbahn:
Bei der Belagerung Pensacolas (Florida) im März / April 1781 war Hargood Leutnant an Bord der Fregatte PORT ROYAL, die den Spaniern unter General Bernardo de Galvez schließlich am 4. April 1781 in die Hände fiel.
Nachdem er auf die MAGNIFICENT (74 - Robert Lynzee) gewechselt war, kämpfte Hargood in der berühmten Seeschlacht vor den Saints (oder auch Dominica) vom 9. April bis zum 12. April 1782, in der Admiral Rodney dem französischen Admiral Degrasse eine schwere Niederlage beibringen konnte.

1785, in friedlicheren Zeiten, war Hargood zusammen mit Prinz William Henry, dem späteren Duke of Clarence, Leutnant auf der Fregatte HEBE (38).
1786 diente er unter Kapitän Prinz William Henry auf der PEGASUS (28) und von 1788 bis 1789 war er der Erste Offizier des Prinzen auf der ANDROMEDA (32). Aus dieser Zeit datiert die persönliche Freundschaft zwischen beiden Männern.
Am 24. Januar 1789 wurde Hargood zum Commander befördert, am 22. November 1790 wurde er Kapitän zur See.

Doch als Kommandant der Fregatte HYAENA (24) hatte Hargood dann wieder Pech: Am 27. Mai 1793 wurden er und sein Schiff vor Kap Tiberon (Karibik) von der französischen Fregatte CONCORDE (40) gefangen. Hargood gelang später die Flucht und wurde im anschließenden obligatorischen Kriegsgerichtsverfahren wegen des Verlustes der HYAENA freigesprochen.
1794 bekam Hargood das Kommando über die Fregatte IRIS (32), mit der er in der Nordsee und vor der Küste Afrikas operierte. 1795 übernahm er das Kommando über das Linienschiff LEOPARD (50). Hargood geriet jedoch wieder unverschuldet in Probleme, als er im Rahmen der Meutereien auf dem Nore im Mai / Juni 1797 von seiner Besatzung an Land gesetzt wurde.

 Handbuch der praktischen Seemannschaft auf traditionellen Segelschiffen.  Handbuch der praktischen Seemannschaft auf traditionellen Segelschiffen.
Reprint
von Jens Kusk Jensen
Sprache: Deutsch
Gebundene Ausgabe - 433 Seiten - Verlag Heel
Erscheinungsdatum: Januar 1999
Mit ausführtlichem Stichwortregister und den Fachbegriffen in drei Sprachen

1803 übernahm Hargood das 74-Kanonen-Schlachtschiff BELLEISLE, mit dem in der Flotte Lord Nelsons segelte, die den Hafen von Toulon blockierte, wo große Teile der französischen Flotte auf einen Ausbruch lauerten. 1805 gelang es einem großen Geschwader unter Villeneuve zu entkommen und Hargood verfolgte gemeinsam mit Nelson die anwachsende feindliche Flotte bis in die Karibik und zurück. Schließlich kam es am 21. Oktober 1805 zur Seeschlacht vor Trafalgar. Die BELLEISLE kam in eine schwierige Lage und war von einem halben Dutzend feindlicher Schiffe umzingelt, völlig entmastet und hatte bereits annähernd ein Viertel ihrer Besatzung verloren, doch Hargood, selbst verwundet, kapitulierte nicht. Im Gegenteil nahmen die Männer von der BELLEISLE sogar die spanische ARGONAUTA in Besitz. Trotzdem war Hargoods Schiff nach der siegreichen Schlacht nurmehr ein Wrack und mußte von der Fregatte NAIAD abgeschleppt werden und später in Plymouth in´s Dock. Wie alle anderen Trafalgar-Kommandanten bekam Hargood für seine Verdienste in der Schlacht eine Goldmedaille, einen Ehrensäbel und den Dank des Parlaments.

Am 14. September 1806 versetzte Hargood mit seiner BELLEISLE, gemeinsam mit der BELLONA (74 - John Erskine Douglas ) und der MELAMPUS (36 - Stephen Poyntz ), der französischen Flotte einen weiteren Schlag, indem sie das französische Linienschiff IMPETUEUX (74 - Leveyer ) vor der Bucht des Chesapeake auf Grund jagten und es anschließend verbrannten.

1808 wurde Hargood Kapitän der NORTHUMBERLAND (74) und gehörte zu dem Geschwader, das ein russisches Geschwader in Lissabon blockierte und zur Übergabe brachte. 1809 operierte Hargood mit seinem Linienschiff in der Adria.

Am 31. Juli 1810 wurde er zum Konteradmiral befördert, 1811 kommandierte er ein Geschwader in der Kanalflotte.
Am 4. Juni 1814 stieg Hargood eine weitere Stufe auf der Karriereleiter empor und wurde zum Vizeadmiral befördert. Im Januar 1815 wurde er vom exkluviven Bath-Orden zum Knight Commander gemacht. Am 10. Januar 1837 wurde Sir William Hargood dann zum Admiral befördert. Er starb 1839 im Alter von 77 Jahren im Royal Crescent in Bath.

 Defiant and Dismasted: The Life and Times of Admiral Sir William Hargood

Defiant and Dismasted: The Life and Times of Admiral Sir William Hargood
von Mary McGrigor
Sprache: Englisch
Gebundene Ausgabe - 224 Seiten - Leo Cooper Ltd.
Erscheinungsdatum: 30. April 2004

Das Buch beschreibt das ereignisreiche Leben des Marineoffiziers William Hargood und ist gleichzeitig auch die Geschichte seines Schiffes BELLEISLE, mit dem er 1805 in der berühmten Schlacht bei Trafalgar kämpfte und das in der Schlacht völlig entmastet wurde, ohne zu kapitulieren.

Zurück zu seeschlacht.tk

Copyright © 2005 by T. Coladores

E-Mail