Das verschollene Schiff

Das verschollene Schiff
von Wilder Perkins
Sprache: Deutsch
Broschiert - 283 Seiten - Goldmann
Erscheinungsdatum:2002

Leutnant Bartholomew Hoare ist der Sherlock Holmes der napoleonischen Ära. Mit dem Handicap einer versagenden Stimme, dafür aber mit einem messerscharfen Verstand ausgerüstet löst Hoare den Fall des verschwundenen Schiffes, während der Autor dem Leser einen wunderbaren Einblick in diese Ära gibt.

 Social History of the Navy 1793-1815
Social History of the Navy 1793-1815
Prädikat: Besonders wertvoll
von Michael Lewis
Sprache: Englisch
Gebundene Ausgabe - 468 Seiten - Chatham Publishing -
Erscheinungsdatum: Juli 2004



Kommodore Rafael Hore

 Kommodore Rafael Hore

* 1755 in Calzada de Calatrava           † 1808 in Cartagena

Rafael Hore wurde vermutlich 1755 in Calzada de Calatrava geboren.
Er trat 1770 als Fähnrich in die spanische Kriegsmarine ein
1774 wurde Hore zum Leutnant befördert. 1775 kommandierte er die Kriegsbrigg GALGO und nahm im Rahmen des Krieges gegen algerische Piraten, die in den siebziger Jahren des achtzehnten Jahrhunderts in permanentem Krieg mit Spanien lagen, an der zweiten Bombardierung (Erste: 1771) von Algier teil.
1785 wechselte der gelernte Schiffbauer vom Seedienst in ein Kommando auf der Werft und war für die Wartung der Kriegsschiffe verantwortlich.
1791 wurde Hore zum Fregattenkapitän befördert und kehrte in ein Kommando auf See zurück.
1796 wurde er zum Kapitän z.S. befördert und bekam das Kommando über die Fregatte FLORA.
Danach kommandierte er das Linienschiff REYNA LUISA.
Im Februar 1805 übernahm Hore die ARGONAUTA (80), die vor Cartagena zu der französisch-spanischen Flotte unter dem Kommando von Vizeadmiral Villeneuve stieß und auf ihrem Weg in die Karibik und zurück begleitete.
Die ARGONAUTA gehörte zu den spanischen Schiffen, die am 22. Juli 1805 vor Kap Finisterre die Hauptlast des am Ende unentschiedenen Kampfes gegen die englische Flotte von Vizeadmiral Calder trugen.
Nachdem sich die alliierte Flotte in den Hafen von Cadiz zurückgezogen hatte, wechselte Hore im August 1805 als Kapitän auf die PRINCIPE DE ASTURIAS (112), das Flaggschiff von Admiral Gravina.
Am 21. Oktober 1805 war er der Kommandant des spanischen Flaggschiffs, als dieses in der Schlacht von Trafalgar gegen die Flotte Lord Nelsons kämpfte. Im Verlauf der Schlacht wurde Admiral Gravina schwer (am Ende tödlich) verwundet, während das Flaggschiff schwere Verluste erlitt.

 Trafalgar

Die PRINCIPE unter Hore führte die Schiffe, die nach der verlorenen Schlacht entkamen, zurück in den Hafen von Cadiz.
Am 9. November 1805 wurde Hore zum Kommodore befördert. Er starb 1808 in Cartagena.

Schiffe
Personen und Biografien
Zeittafeln
Links
Der ganze andere Plunder


Napoleons gefallenen Göttinnen
SEESCHLACHT.TK - Das Buch

Napoleons gefallene Göttinnen
Die Geschichte der französischen MINERVE-Fregatten

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Paperback - 349 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8391-0218-3 Erscheinungsdatum: Mai 2009
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Chronologie der europäischen Seekriege 1793 bis 1815, Band 1, bis 1802
Chronologie der europäischen Seekriege 1793 - 1815
Band 1 : Von 1793 bis zum Frieden von Amiens 1802

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Broschiert - 224 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8423-2883-9 Erschienen: September 2010
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Beispiel-Seiten
Beispiel 1 - Beispiel 2 - Beispiel 3

Copyright © 2006 by Tomas Coladores

E-Mail