Leutnant Hornblower
Chronologie der europäischen Seekriege 1793 bis 1815, Band 1, bis 1802
Chronologie der europäischen Seekriege 1793 - 1815
Band 1 : Von 1793 bis zum Frieden von Amiens 1802

von Thomas Siebe
Sprache: Deutsch Broschiert - 224 Seiten - BoD
ISBN 978-3-8423-2883-9 Erschienen: September 2010
Bei AMAZON bestellen Mehr Infos

Beispiel-Seiten
Beispiel 1 - Beispiel 2 - Beispiel 3

Der eisige Schlaf

Der eisige Schlaf. Das Schicksal der Franklin-Expedition.
von Owen Beattie
Sprache: Deutsch
Broschiert - 175 Seiten - Piper Verlag - 7. Auflage
Erscheinungsdatum: Mai 1998

Die Expedition des Polarforschers John Franklin, die 1845 auf der Suche nach der Nordwestpassage aufbrach, endete in einer rätselhaften Katastrophe: Keiner kam zurück. Was war geschehen ?

Kapitän Jean Jacques Etienne Lucas

Jean Jacques Etienne Lucas - Click für grösseres Bild

* 18. April 1764 in Marennes            † 6. November 1819 in Brest


Lucas wurde am 18. April 1764 als Sohn eines Gerichtsvollziehers in Marennes (Charente-Maritime) geboren.
Im Alter von vierzehn ging er 1778 zur See, trat in die französische Kriegsmarine ein und verbrachte seine ersten Jahre als einfacher Seemann, später als Steuermannsgehilfe an Bord der Fregatte HERMIONE. Von 1779 bis 1782 unterstützte die HERMIONE im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg die Kolonisten gegen England. Dabei nahm Lucas an mehreren Schlachten und Duellen teil.
1784 wurde er Hilfssteuermann, 1788 zweiter Steuermann und 1791 erster Steuermann an Bord der FIDELE, die zunächst in der Karibik, später im Indischen Ozean operierte.
1792 stieg Lucas zum Enseigne de vaisseau bzw. Fähnrich und Offiziersanwärter auf und 1794 wurde er Lieutenant de vaisseau bzw. Leutnant.
Im Dezember 1796 erlebte Lucas die gescheiterte Invasion Irlands in der Bantry Bay.
1799 wurde Lucas zum Capitaine de frégate bzw. Fregattenkapitän befördert.
Im Juli 1801 nahm er unter Linois an Bord der FORMIDABLE (80) an der für die Franzosen gewonnenen ersten Schlacht vor Algeciras teil. Wegen seiner Verdienste wurde Lucas umgehend zum Capitaine de vaisseau bzw. Kapitän zur See befördert und erhielt das Kommando über das in der Schlacht eroberte englische Linienschiff (H)ANNIBAL (74).
1803 bekam er das Kommando über das Linienschiff REDOUTABLE (74).
Am 21. Oktober 1805 nahm Lucas als Kapitän dieses Schiffes unter Villeneuve an der Schlacht von Trafalgar teil und kämpfte gegen Nelsons VICTORY (100) und die TEMERAIRE (98 - Eliab Harvey). Es war ein Schütze von der REDOUTABLE, der Admiral Nelson niederschoß, worauf das englische Flaggschiff unter Kugelhagel fast geentert worden wäre. Doch schließlich mußte Lucas trotz zäher Verteidigung und nach hohen Verlusten sein Schiff übergeben.
Er geriet in Gefangenschaft, die REDOUTABLE sank einige Tage nach der Schlacht im Sturm.

 Trafalgar

1806 kehrte Lucas aus England nach Frankreich zurück. Dort wurde ihm das Kreuz eines Kommandanten der Ehrenlegion verliehen. In einem Bericht an Kaiser Napoleon verteidigte er Vizeadmiral Villeneuves Handeln vor Trafalgar.
Am 12. April 1809 kommandierte Lucas im Geschwader von Konteradmiral Willaumez das Linienschiff REGULUS (74). Zusammen mit den Linienschiffen OCEAN und INDIENNE ankerte er in der Mündung der Charente und überstand mit seinem Schiff die englischen Angriffe unter Admiral Lord Gambier und Cochrane.
Von 1810 bis 1816 kommandierte Lucas, inzwischen auch zum Colonel der Marinesoldaten ernannt, die NESTOR (74), die in Brest als Schule für Marinekanoniere diente.
Nach Napoleons Rückkehr von Elba 1815 stand er während der Herrschaft der 100 Tage zum Kaiser, der am Ende aber bei Waterloo geschlagen wurde. Deswegen zog sich Lucas 1816 aus dem Dienst zurück ; er starb am 6. November 1819 in Brest.

AbeBooks.de: 110 Millionen neue, gebrauchte, vergriffene und antiquarische Bücher


Seeschlacht.tk - Das erste Buch
Napoleons gefallene Göttinnen von Thomas Siebe
Bei BoD bestellen      Mehr Infos über das Buch

Copyright © 2005 by T. Coladores

E-Mail